WIRTZ - Die fünfte Dimension - Musik und Lifestyle Magazin - Pressure Magazine WIRTZ - Die fünfte Dimension
 
 

 

Musik & Lifestyle Pressure Magazine

 


 
Aktuelle Beiträge
 

WIRTZ – Die fünfte Dimension

 
Album Cover Daniel WIRTZ - DIE FÜNFTE DIMENSION 2017

Bei Amazon kaufen:

Gratis Lieferung mit Amazon Prime
Album Cover Daniel WIRTZ - DIE FÜNFTE DIMENSION 2017
Album Cover Daniel WIRTZ - DIE FÜNFTE DIMENSION 2017

 
Overview
 

Genre:
 
Artist:
 
Label: ,
 
Veröffentlichung: 17.11.2017
 
Website: www.wirtzmusik.de
 
Sound
 
 
 
 
 


 
Texte
 
 
 
 
 


 
Cover Artwork
 
 
 
 
 


 
Bewertung
 
 
 
 
 
4.5/5


Leserwertung
noch nicht bewertet

 

Was rockt


Die absoluten Anspieltipps lauten "Das verheißene Glück", Gib mich nicht auf", "Ich bleibe hier" und "Liebe"

Was nicht rockt


Die einzigen Hänger sind "Bilder von damals" und "Wer wir waren"
  

Tickets für Konzerte:



  Suchen bei eventim
  Suchen bei ticketmaster
  Suchen bei viagogo


Veröffentlicht am 15. November 2017 von

 
Plattentest | Album Kritik | Review - Pressure Magazine Bewertung
 
 

Unser Tipp: WIRTZ – Die fünfte Dimension findest Du günstig bei Amazon.de - Gratis Lieferung mit Amazon Prime oder gleich reinhören über MP3 Musik-Download und Streaming!

WIRTZ steht für authentischen Rock außerhalb der Komfortzone. Seine Songs gleichen einer wortgewaltigen Musiktherapie, die den Hörer mit ehrlichen und tiefgründigen Texten mit sich selbst konfrontiert und die Synapsen zum tanzen bringt.

Vor 10 Jahren muss sich der Frankfurter Rockmusiker Daniel Wirtz offenbar den Plan gefasst haben, die Erkenntnisse seiner Selbstreflexion als Selbsttherapie schonungslos offen nieder zu schreiben und in Songs zu packen. Jedoch entschied er sich gegen den begradigten Weg, den er bereits mit seiner Rockband Sub7eben erfolgreich geebnet hatte und bewegte sich mit einem Soloprojekt bewusst aus der Komfortzone heraus. „Es muß von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll“ schrieb Goethe einst und so könne man meinen, dass wichtige Botschaften am wirkungsvollsten sind, wenn sie in der eigenen Landessprache transportiert werden. Somit wurde Sub7even in einen Dornröschenschlaf versetzt und mit Gründung seiner Band „WIRTZ“ und eigenem Label „WirtzMusik“ die Segel für eine neue Reise ins Unbekannte gesetzt.

Das wortgewaltige Debüt erfolgte mit den Songs „Heute weiss ich“ und „Ne Weile her“ über die damalige Musik-Plattform MySpace und es folgte mit „11 Zeugen“ das erste Studioalbum im Jahr 2008. Der Sänger und Songwriter Daniel Wirtz machte über Nacht mit einen Schlag von sich reden und erarbeitete sich über die Jahre kontinuierlich eine Fanbase als Solokünstler in der deutschsprachigen Musikszene. Es folgten weitere vier Studioalben, ein Unplugged-Album und eine Best-Of-Platte zum Jubiläum.

In den letzten beiden Jahren sorgte Wirtz für reichlich Aufsehen durch Teilnahmen bei bekannten TV-Sendungen, wie „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ und seiner eigenen TV-Show „One Night Song – Blind Date im Wirtz-Haus“ im Fernsehprogramm von VOX. Dieser Einsatz wurde belohnt durch die größte Wirtz-Tour aller Zeiten, überraschende Support-Einladungen bei ausverkauften Tourneen von Udo Lindenberg und Xavier Naidoo. Selbstverständlich geht die steigende Bekanntheit eines Künstlers immer mit den Bedenken der Fans erster Stunde einher, das Idol verrät könne seine Wurzeln verraten oder würde das musikalische Markenzeichen gegen chartkompatiblen Einheitsbrei eintauschen. Das Album „Auf die Plätze, fertig, los“ aus dem Jahr 2015 nutzte die Erfolgswelle und präsentierte sich deutlich zugänglicher und glatter, als die Vorgänger. Dennoch ist sich der charismatische Musiker stets treu geblieben und stellt dies abermals mit seiner jüngsten Veröffentlichung „Die fünfte Dimension“ unter Beweis.

Wissentlich um die Verbundenheit zu seinen Fans schraubt Wirtz sogar zwei Stufen zurück und knüpft musikalisch an die Alben „Akustik Voodoo“ und „Erdling“ an. Die Aufmachung ist im kontrastreichen Schwarz und Weiß gehalten und auf das ausdrucksstarke Gesicht des Künstlers beschränkt. Ebenso ausdrucksstark sind auch die zwölf Songs auf der Scheibe und wie sich herausstellte, waren die beiden Albumtitel „Wer wir waren“ und „Seelen“ sogar schon Vorboten auf der zuletzt veröffentlichten Best-Of-Scheibe.

Der Opener und gleichnamige Albumtitel „Die fünfte Dimension“ befasst sich mit der hiesigen Musiklandschaft und kritisiert auf ironische Weise hohle Phrasen und Worthülsen in allgegenwärtigen Charthits und musikalischem Kulturgut. So setzt Wirtz eine klare Kante und fragt mit scharfer Zunge: „Muss ich denn nun wirklich über sieben Brücken gehen und wenn ja, wer kann mir sagen, wo diese Scheißbrücken stehen“ und sichert sich somit seinen Platz als Gegenpol in der deutschsprachigen Musiklandschaft.

Das Thema Selbstaufgabe findet abermals den Weg aufs Album und so gibt es mit dem Song „Gib mich nicht auf“ einen energiegeladenen Mutmacher und Rettungsanker für all die verzweifelten Seelen. Zum Song wurde im Vorfeld ein Musikvideo auf einer Brücke in Frankfurt abgedreht, was den Inhalt auf eindrucksvolle Weise auf verdeutlicht. „1000 Gründe dafür mich jetzt aufzugeben. Bitte finde den einen Grund dagegen“ heißt es hier und beschreibt den Moment, einer geliebten Person in Zeiten der Verzweiflung beizustehen und die helfende Hand zu reichen, um schlimmeres zu verhindern.

Dem privaten Glück wird mit „Weil ich dich mag“ ebenso ein Song gewidmet und beschreibt auf Wirtz-typische Art mit fettem Augenzwinkern, wie der Wahl-Frankfurter den Moment des Vaterwerdens erlebte und wie er seinen väterlichen Pflichten mit all seinen Herausforderungen im Alltags gerecht wird, inklusive einer überraschenden Wendung am Ende, wie in einem Quentin Tarantino Film.

Der mit Abstand stärkste Song ist „Das verheißene Glück“ und fällt dabei unerwartet politisch aus. Thematisch handelt der Text vom Kampf um die Freiheit, der Würde des Menschen und setzt ein lautes Signal gegen die politischen Entwicklungen in Europa.
„Versprochenes Glück stellte sich nicht ein
also brauchte man jemand zum Schuld dran sein. Es wurde gesucht, gefunden und erklärt,
 dass die Wahrheit zu kennen
nicht Volkes Sache wär. So wurde sie schließlich einfach annektiert gefälscht und verbogen, monopolisiert“. Der Song ist ein kritischer Jetzt-Zustand mit Blick auf unsere Gesellschaft und ist zeitgleich ein Appell zum Wachsam sein in stürmischen Zeiten im aufkeimen von Protestparteien und rechter Tendenzen in Deutschland und Europa.

Statt der vollen nur die halbe Dröhnung“ ist sein persönlicher Ratschlag, um der Schnelllebigkeit einer digitalen Welt zu entkommen. Im Track „Entdeckung der Langsamkeit“ geht um die Entschleunigung in einer zunehmend rasanter werdenden Zeit, in der es immer schwieriger wird, sich unter all den Störfaktoren mit sich selbst klar zu kommen, innen zu halten und wichtiges von unwichtigem zu unterscheiden.

Auch über starke Begriffe, wie die „Liebe“ hat sich der 42-jährige Wahl-Frankfurter Musiker Gedanken gemacht und kommt für sich zum Ergebnis: „Liebe kochte mich weich, wie Wachs in ihren Pfoten. Sie machte mich zum Idioten“. Selten wurde die Liebe thematisch so herrlich derbe verrockt und musikalsich nach vorne gepeischt, wie aus der Feder von Wirtz.

Der versteckte Champion auf der Platte nennt sich jedoch „Ich bleibe hier“ und entpuppt sich möglicherweise nicht beim ersten Hördurchgang. Beim genaueren hinhören und deuten zwischen den Zeilen handelt es sich um einen außerordentlich schönen Treuschwur aus tiefsten Herzen, der für Lebensgefährten, beste Freunde oder auf die eigene Fangemeinde gleichermaßen zutreffen mag. „Es wäre leichter, wenn es hart wird fort zu gehen – doch ich bleibe hier, bleib hier mit dir im Regen stehen“ und recht hat er, denn „Kein Wort der Welt spricht lauter als die Tat“.

Wirtz hat sich einen ganz eigenen musikalischen Kosmos geschaffen, den er mit Bravur zu bespielen vermag. Künstlerisch auf allerhöchstem Niveau, schaffen es seine Songs, ganz eigene Gefühlswelten zu kreieren, in denen sich der Hörer gerne aufhält, um zu verweilen oder sich den Alltag von der Seele zu rocken.

Die fünfte Dimension ist ein grandioses Rockalbum, dass einen akustischen Gegenpol zu den Mark Forsters, Laith Al Deens und anderen Revolverhelden der hiesigen Musiklandschaft im deutschsprachigen Raum darstellt und mit deutschsprachigen, tiefgründigen und authentischen Texten zu überzeugen weiß!

Wer Daniel Wirtz und seine Band live erleben will, der muss sich beeilen, denn langsam wirtz ganz schön voll und kuschelig warm auf den 18 Konzertterminen für dieses Jahr. Live auf die Ohren gibt es das Fetteste aus 10 Jahren WIRTZ – und natürlich eine satte Portion „Die fünfte Dimension“.

Album Review von Marcus Liprecht

 

WIRTZ Die fünfte Dimension Tracklist:

1. Die fünfte Dimension

2. Wer wir waren

3. Das verheißene Glück

4. Gib mich nicht auf

5. Die Entdeckung der Langsamkeit

6. Ich bleibe hier

7. Liebe

8. Moment für die Ewigkeit

9. Seelen

10. Weil ich dich mag

11. Bilder von damals

12. 10 Jahre

WIRTZ – Die fünfte Dimension Tour 2018 – Tickets

Mit neuen Songs und etablierten Hits begibt sich Wirtz Mitte April 2018 wieder auf Tour und wird seinen Fans unmittelbare, schweißtreibende und ehrliche Rockshows liefern.

13.04.18 Münster, Jovel – Tickets
15.04.18 Bremen, Aladin – Tickets
17.04.18 Hamburg, Große Freiheit – Tickets
20.04.18 Leipzig, Haus Auensee – Tickets
21.04.18 Ulm, Roxy – Tickets
22.04.18 München, Muffathalle – Tickets
24.04.18 A-Wien, Ottakringer Brauerei – Tickets
25.04.18 Dresden, Alter Schlachthof – Tickets
26.04.18 Berlin, Columbiahalle – Tickets
28.04.18 Erfurt, Stadtgarten – Tickets
29.04.18 Dortmund, FZW – Tickets
30.04.18 Freiburg, Musikklub – Tickets
02.05.18 Stuttgart, Im Wizemann – Tickets
03.05.18 Saarbrücken, Garage – Tickets
04.05.18 Köln, Palladium – Tickets
06.05.18 Hannover, Capitol – Tickets
07.05.18 Wiesbaden, Schlachthof – Tickets
08.05.18 Frankfurt, Batschkapp – Tickets

Tickets gibt es hier bei Eventim.de


Die Fünfte Dimension

  • Wirtz, Die Fünfte Dimension
  • Wirtz Musik (Tonpool)
  • Audio CD

Kommentare zu diesem Beitrag:

(Dieser Beitrag wurde 316 Mal aufgerufen, 2 Aufrufe davon heute)

Gefällt Dir? WIRTZ – Die fünfte Dimension jetzt bestellen bei Amazon.de

Tickets & Konzertkarten:

Tickets bei www.eventim.de viagogo - real tickets for real fans - viagogo.de Europas führende Online-Plattform auf dem Ticketzweitmarkt

Kategorie-Tags zu diesem Artikel:

Pressure Magazine

 

Pressure Magazine richtet sich an musikbegeisterte Szenemenschen deren Lebensinhalt durch laute, schnelle und kompromisslose Klänge geprägt ist. Hier kannst Du mit uns in Kontakt treten: