Volbeat – Outlaw Gentleman & Shady Ladies

429
Albumcover volbeat outlaw gentlemen shady ladies
Albumcover volbeat outlaw gentlemen shady ladies

Label: Vertigo Berlin (Universal)
Veröffentlichung: 05.04.2013

Volbeat sind zurück und präsentieren mit “Outlaw Gentleman & Shady Ladies” ihr fünftes Album. Es enthält 14 Titel und erscheint auf dem Label Vertigo Berlin.

Die Dänen haben es geschafft – nach ihrer Gründung im Jahr 2000, vier Alben und unzähligen Konzerten sind sie Superstars! Keine andere Band spielt diesen unverwechselbaren Mix aus Metal, Rockabilly und Country und kein anderer Sänger hat so eine unglaubliche Stimme. Mittlerweile zollen Musiker wie James Hetfield (Metallica), Lemmy Kilmister (Motörhead), King Diamond (dänische Metal-Ikone) oder auch Bands wie Social Distortion dieser Gruppe Respekt und Anerkennung. Nun erscheint also das fünfte Werk; was ist neu? Nun, erst einmal ist mit Rob Caggiano (Anthrax, The Damned Things) ein neuer Gitarrist an Bord, der hat dieses Album zudem mitproduziert. Soundtechnisch gibt es den typischen Volbeat-Sound zu hören und gesanglich gibt Michael Poulsen auch wieder alles. Einflüsse von klassichem Rock´n`Roll der 50er Jahre (“Pearl Hart”), herzhaftem Rockabilly (“The Lonesome Rider”) und auch ein wenig Country sind deutlich hörbar. Auch auf diesem neuen Album gibt es Melodien zum mitsingen, Refrains zum abfeiern und Texte zum nachdenken – alles ist mit dabei. Volbeat vereinen Metal und Elvis Presley, Chuck Berry & Fats Domino mit einer einzigartigen Leichtigkeit. In den Songs selbst geht es zum Beispiel um einen Überfall einer Postkutsche, um eine erotische Tänzerin, um ein beängstigendes Erlebnis in einem Hotelzimmer oder auch um einen poetischen Wegelagerer, der für die Leute, die er ausraubte, Gedichte schrieb. Zudem gibt es mit “My Body” ein energiegeladenes Cover der amerikanischen Pop-Punk-Band Young The Giant. Gastmusiker wie der Bluesmusiker Paul Lamb, Sarah Blackwood (Walk Off The Earth) und dem bereits erwähnten King Diamond sind vertreten. Anspieltipps von mir sind “Pearl Hart”, “Cape Of Our Hero”, “Lola Montez” und “Black Bart”.

Ein extrem gelungenes Volbeat-Album, welches nahtlos am Vorgänger anknüpft. Schnell, langsam, laut, leise, hart und weich – hier wird einem wirklich alles geboten. Tolle Songs, hervorragende Melodien und großartige Texte – klare sechs Sterne und eine absolute Kaufempfehlung für alle Fans und Neugierige! Neben der Standard-Edition ist das Album als Limited Deluxe Edition im Digipack mit 5 Bonustracks, als Limited Deluxe Edition inklusive Hardcoverbook, 5 Bonustracks und einer 7” Vinyl und als Doppel-Vinyl inklusive CD erhältlich.

Review von Florian Puschke