Mittwoch, März 29, 2023

V/A – Punk And Disorderly Vol. 1

Label: Sunny Bastards
Veröffentlichung: 17.03.2008

Das muss man sich echt mal auf der Zunge zergehen lassen: 90 Bands, 312 Minuten Live-Action und dazu noch Bonusmaterial. Das alles gibt es auf der „Punk and Disorderly“ Doppel-DVD. Da muss man sich erst einmal kurz sammeln und überlegen, wo ich anfangen soll…

 

Auf der Doppel-DVD befinden sich Live-Mitschnitte des „Punk and Disorderly“ Festivals aus den Jahren 2005 und 2006. Alle Bands hier aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Aber hier mal paar Nennenswerte Künstler: OHL, Die Kassierer, Toxpack, Sham69, Broilers, Sondaschule, Tower Blocks, The Business, Discipline, und und und … Bei den insgesamt 90 Bands sollte in jedem Falle für jeden was dabei sein. Von internationalen Größen, bis hin zu lokalen Geheimtipps ist alles vorhanden. Von Ska über Oi! und natürlich Punk bis hin diversen Billy Bands sind auch sämtliche relevanten Genre-Schubladen abgedeckt.

 

Natürlich kann man bei der Masse an Bands, die es gibt, nicht erwarten, dass auch wirklich jede, die man gerne sehen würde, auf der Doppel-DVD auch mit von der Partie ist. Doch dafür hat man die Möglichkeit, viele neue Kracher zu entdecken. Die Aufnahmequalität ist verhältnismäßig gut. Ich hatte aber den Eindruck, dass der Ton manchmal ein wenig variiert und nicht ganz hundertprozentig ist. Aber das Beeinträchtig das Sehvergnügen kaum. Die Fülle an Material und Bands sorgt für wenig Langeweile. Das geht schon so weit, dass man sich gar nicht entscheiden kann auf welche Band man als nächstes klickt, von daher sollte man sich am besten die Zeit nehmen und die Shows komplett genießen.

 

Von jeder Band sind 1-2 Songs vorhanden. Das Artwork der DVD ist angemessen, haut aber nicht unbedingt vom Hocker. Das Bonusmaterial beschränkt sich nur auf Interviews, welche aber recht interessant sind. Lustig zu sehen, wie beispielsweise ein Sammy Amara diverse Bands interviewt.

 

Alles in allem kann ich die „Punk and Disorderly“ Doppel-DVD jedem, der auf Punk und Oi! Musik steht, nur ans Herz legen. An ein echtes Live-Erlebnis kommt das Produkt natürlich nicht ran, aber dafür kann man sich einen großartigen Eindruck davon verschaffen, wie die einzelnen Bands so auf der Bühne abgehen und vielleicht findet man noch die ein- oder andere Perle, die man bisher noch nicht kannte. Daumen hoch, auch wenn das Medium DVD in Punk und Oi! Kreisen meiner Meinung nach noch lange nicht das geboten hat, was es eigentlich könnte.

Wertung: 0=5 Sterne

Was meinst du dazu?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
Pressure Magazine
Pressure Magazine ist ein Online-Musikmagazin, das sich auf die rockige Musikszene spezialisiert hat. Unsere Autoren sind leidenschaftliche Musikfans und liefern dir Artikel, Rezensionen, Interviews und Ankündigungen zu bevorstehenden Musikveranstaltungen. Unser Ziel ist es, dich als Musikfan auf dem Laufenden zu halten und dir eine Plattform für Feedback, Anfragen und Kommentare zu bieten.

Ähnliche Themen

- Werbung -

Aktuelles

WWE WrestleMania 39: Spannung steigt zum Main Event

Es sind nur noch wenige Tage bis zur größten Show des Jahres im Wrestling-Kalender: WrestleMania 39 steht vor der Tür! Der Super-Bowl des Wrestlings...

Follow us:

10,640FansGefällt mir
13,367FollowerFolgen
870FollowerFolgen