V8 Wankers – Got Beer?

Die V8 Wankers sind zurück und präsentieren mit „Got Beer?“ ihren neuen Longplayer. Er enthält 15 Tracks, hat eine Spielzeit von 55 Minuten und erscheint beim Label Steamhammer/SPV.

Die Kickass-Speedrock-Band um Frontmann Lutz Vegas präsentiert ihr siebtes Studioalbum. Der Titeltrack „Got Beer?“ eröffnet das Werk und der Hörer fühlt sich gleich so, als wäre er mitten auf dem Oktoberfest – dort wurde auch das Video zum Track gedreht. Die V8 Wankers bleiben natürlich ihrem Genre treu und liefern schmutzigen Speedrock, der mit Texten rund um das Trinken und Frauen daher kommt. Das Ganze ist mit ordentlichen Melodien gepaart, wie zum Beispiel bei den Songs „Kick the Bucket“, „The Enemy“ oder „We´ll Fight Them All“. Zum typischen Sound kommen noch Einflüsse aus den Bereichen Surf und Metal, die das ganze etwas abrunden. Ich glaube, erwachsen werden diese Musiker nie und das ist auch gut so! Hier kommt wieder alles zusammen; Rock, Tattoos, Bier und Frauen! Passenderweise ist der Song „She´s Nitro“ der Pornodarstellerin Lena Nitro gewidmet. V8 Wankers und Pornodarstellerinnen – war da nicht mal was? Ja, mit Vivian Schmitt hat die Band auch schon mal zusammen gearbeitet. Meine Favoriten sind „Got Beer?“, „Your Pretty Lady“ und „All Goes Down The Drain“.

Prollig, ein kleines bisschen asi – aber trotzdem verdammt cool; so könnte man die V8 Wankers bezeichnen.

Review von Florian Puschke

Video: „V8 Wankers – Got Beer?“

{youtube width=“570″ height=“400″}Ek1PUM1l_RI{/youtube}

Pressure Magazine
Pressure Magazine ist ein Online-Musikmagazin, das sich auf die rockige Musikszene spezialisiert hat. Unsere Autoren sind leidenschaftliche Musikfans und liefern dir Artikel, Rezensionen, Interviews und Ankündigungen zu bevorstehenden Musikveranstaltungen. Unser Ziel ist es, dich als Musikfan auf dem Laufenden zu halten und dir eine Plattform für Feedback, Anfragen und Kommentare zu bieten.

Ähnliche Themen

Welches Tattoo passt zu mir? Tätowierungen, Trends, Kosten, beste Stellen

Tätowierungen wurden früher vorwiegend genutzt, um Stammeszugehörigkeiten zu signalisieren. Das beste Beispiel dafür sind wohl die Maoris. Auch heute lassen sich Stämme tätowieren. Auch...

Days We Are Even – Himalaya

Mit Himalaya präsentieren Days We Are Even einen Mix aus rockigem und alternativem (Modern) Metal mit netter Melodie und einer guten Portion Gefühl. Die...

The Uni Versus – Legendary Tragedies And Classical Disasters

Label: Eigenvertrieb Veröffentlichung: 12.03.2012 The Uni Versus liefern mit Legendary Tragedies And Classical Disasters (Eigenvertrieb) angenehmen Rock für die Gehörgänge. Die Melodien gehen gut ins Ohr, besonders bei...

Gar nicht so still: Jupiter Jones Sänger Nicholas Müller im Interview

Ihr Song „Still“ war 2011 das meist gespielteste deutschsprachige Lied im Radio. Vor einigen Wochen hat die sympathische Band aus der Eifel dann sogar...

Herbert Hoffmann: Vater der Tätowierung mit 91 Jahren verstorben

Herbert Hoffmann, bekannt als der älteste Tattoo-Künstler Deutschlands, ist heute verstorben. Er galt als weltweit angesehener Tätowierer, der aufgrund seiner bescheidenen und sympathischen Art...
- Werbung -

Aktuelles

So war das Save The Core Festival 2024

Über 6000 Besucher strömten zum ersten Save The Core Festival am 6. Juli 2024 im Stadionpark Nürnberg und sahen Top-Bands, wie Bad Religion, Millencolin oder Suicidal Tendencies.

Follow us:

10,640FansGefällt mir
13,367FollowerFolgen
854FollowerFolgen