Label: Eigenproduktion
Veröffentlichung: 

Frischer Wind in der Hardcoreszene – seit ihrer Bandgründung im Jahre 2001 haben es UP TO VEGAS sogar schon zu ihrer ersten Mini-CD geschafft, welche sie zwar nicht allzu kostenintensiv produzieren ließen, aber dennoch für eine recht junge Band etwas nettes zustande gebracht haben. Geboten werden 4 Songs auf Hardcore Basis mit deutlichem Rock n Roll einschlag. Zwar gibt es hier und dort noch ein Paar Stellen auf der CD, die meiner Meinung nach etwas unsauber gespielt worden sind, was aber der Gesamtstimmung nicht wirklich einen Abbruch tut. Vielleicht sollte man bei der nächsten Scheibe auf die langatmigen Zwischensequenzen mit den Filmausschnitten und sonstigen Erzählgeschichten verzichten, um sich wirklich auf die Musik konzentrieren zu können. Insgesamt ergibt „Hellish Nightmare“ eine Runde Sache und passt ins Bild einer traditionell urigen Kneipenband, welche proplemlos in einem kultigen Tarantino-Film Platz finden würde. Wenn die vier Jungs weiterhin so motiviert an ihrer Musik feilen, kann sich ihr nächstes Album mit Sicherheit etablieren.

Wertung: 0=3 Sterne

Kommentar verfassen