AlbumCover:Toxpack BastardevonMorgen
Album Cover: Toxpack - Bastarde von Morgen

Toxpack präsentieren nach ihrem Vorgänger “Epidemie” ihr mittlerweile sechstes Album Bastarde von Morgen, auf dem sich 13 neue Streetcore-Songs befinden. Die Berliner Band gibt es mittlerweile seit 10 Jahren, feiert somit also Jubiläum.

Nach einem guten Intro names “Ludi Incipiant”, was soviel wie “Die Spiele mögen beginnen” heisst, geht es mit dem ersten Song “Zehn” los. Er macht deutlich, dass es auch nach 10 Jahren Bandgeschichte immer weiter geht. Der Song ist ein großartiger Ohrwurm und kann getrost zu einem der Besten auf dem Album gekürt werden. Desweiteren gibt es mit “An all die Dämonen”, “Bastarde von Morgen”, “Heute so, Morgen so” und “Uhrwerk” weitere erstklassige Songs, die sich in den Gehörgang fressen. Textlich prangert Toxpack erneut einiges an, wie zum Beispiel die Profilneurotiker, Menschen mit keiner eigenen Meinung oder auch die komplette Menschheit, die das größte Problem auf dieser Welt ist. Musikalisch ist die Band wieder etwas härter, im Vergleich zum Vorgänger “Epidemie”, geworden. Allerdings erinnern mich einige Titel, wie “Wunder der Zeit”, der von der Vergangenheit handelt, ein wenig an die Böhsen Onkelz. Unterstützung hat Toxpack dieses Mal zum einen von Roi Pearce – The Last Resort (“Heute So, Morgen So”), zum anderen von Paul Beaere – Sheer Terror (“E.B.S.C.”) erhalten.

Die CD kommt im 8-seitigen, limitierten Digipack und ist als limitierte Picture LP (mit Poster)  500 mal erhältlich. 13 Titel, die mich persönlich überzeugt haben und für mich eines der besten Alben dieses Jahr in dem Genre ist. Das Cover und Artwork sind exzellent gelungen und passen hervorragend zum Albumtitel. Ein Großteil der Songs, aus der Feder von Gitarrist Tommi, somit haben alle Beteiligten ganze Arbeit geleistet.

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=5 Sterne

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Bitte Namen eingeben