The Turned Around Turtles – ASK

467

Label: Alm Räcords
Veröffentlichung: 

Alles hat seinen Anfang und vor vielen Projekten gab es meist schon andere Projekte, bei dem man sich “ausprobierte”. Bei meiner Lieblingsband, was das Ska-Genre angeht, nämlich Frau Doktor, war es die Band “The Turned Around Turtles” in den frühen 90er Jahren.
Nein, natürlich ist die Besetzungsliste der beiden Bands nicht gleich. Frau Doktor, die sich im Jahre 1995 gegründet haben (also ein Jahr nach dem Ende der Turtles) sind natürlich aus verschiedenen Musikern zusammen gewürfelt, die ihre individuellen Erfahrungen in diversen Bands machten.
Bei den Turned Around Turtles spielten seiner Zeit mit Manni und Oli zwei Musiker mit, die später auch Einzug in die Line up von Frau Doktor fanden. Manni, der heutzutage Gitarre spielt, bearbeitete damals bei den Turtles das Schlagzeug und zum Ende hin war er sogar Sänger. Oli dagegen spielt damals als auch heute das Saxophon. Heute sind die Turned Around Turtles eher unbekannt, genießen aber in der Szene und bei den Plattensammlern höchste Beliebtheit. Denn nicht umsonst hat man zur aktiven Zeit auch außerhalb von Wiesbaden sich live die Ehre gegeben. So waren die Turtles z.B. Vorband von Judge Dread. Und da ich nun endlich mal die Möglichkeit hatte, mir das erste und einzige Album der legendären Turned Around Turtles zu Gemüte zu führen, dachte ich, ich schreibe mal wieder eine Besprechung über eine ältere Veröffentlichung.
14 Songs bietet die Platte, die insgesamt knapp eine dreiviertel Stunde Spielzeit hat. Gesungen wird ausschließlich auf englisch und es wurden sowohl eigene Songs gespielt, als auch Coversongs von Ska-Klassikern. Im Gesamten wirkt das Album an manchen Stellen etwas langatmig und unausgereift. Doch wenn man den Kontext sieht, aus welcher Zeit das Album stammt und welch Bahnen die Turtles dem besten Musik-Genre, das es gibt, in Deutschland ebneten, ist dieses Album wirklich hervorragend. Ein echter Klassiker eben.
Neben den Coversongs “One Drink Too Many” (von Kajanus) und “Fat Man” (von Derrick Morgan) ist der Turtles-Song “Betty” (Es geht darum, daß Betty mit saurer Butter nach Hause gekommen ist, dafür einen Anschiß bekam, weinend davon gelaufen ist – jetzt aber bitte mit ordentlicher Butter wieder kommen soll) mein absoluter Favorit auf ASK.
Fazit: Ein Klassiker unter den Ska-Alben, der auch heute noch Spaß macht.

Wertung: 0=4 Sterne