Label: Wolverine Records
Veröffentlichung: 19.04.2013

Die ungarische Punk’n’Roll-Band The Silver Shine veröffentlicht mit „In The Middle Of Nowhere“ ihr neues Album. Es enthält 10 Titel, hat eine Spielzeit von 32 Minuten und erscheint beim Label Wolverine Records.

Die drei Musiker spielen in erster Linie Punk’n’Roll, aber auch Einflüsse aus dem Rockabilly-Bereich sind klar zu hören. Gesanglich geht es immer hin und her zwischen Ati Edge, dem männlichen Part und Krista Kat, die die weibliche Gesangsrolle übernimmt. Seit 2004 exisitiert die Band, hat seitdem sieben Alben veröffentlicht und ist bereits in 33 Ländern aufgetreten; darunter Brasilien, Türkei, England, Russland oder Portugal. Songs wie „Never Again“, „Jolene“ oder der Titeltrack „In The Middle Of Nowhere“ können durchaus überzeugen. Ausserdem gibt es mit „Tainted Love“ noch eine nette Coverversion des Klassikers. Dieser leicht hörbare Vintage-Einschlag im Sound passt hervorragend zum donnernden Bass.

Klare vier Sterne für dieses Album; der Gesang könnte meiner Meinung nach noch etwas dreckiger sein. Aber soundtechnisch und musikalisch geht es hier gut zur Sache!

 

Review von Florian Puschke

 

Video: „The Silver Shine – In The Middle Of Nowhere (Album Trailer)

{youtube width=“570″ height=“400″}fCZxJO83cWc{/youtube}

Wertung: 0=4 Sterne

Kommentar verfassen