Label: Longneck Records
Veröffentlichung: 31.08.2012

Hello sexy (Horror-)Punkrock! Circus of Shame, die neue Platte von The Hellfreaks (Longneck Records) ist echt ein verrückter Affenzirkus mit ordentlich Spass!

13 nach vorne gehende Songs mit frechen Texten („Dead and Breakfast, Fuck you too!“), gesungen von Pin-Up Model Shakey Sue. Der männliche Vocalpart bei Face to Face passt ebenfalls und, für die Ladies, ist natürlich nicht weniger sexy! Die rotzigen Songtexte (Don’t Feed the Models) machen richtig Laune.

Ordentlich Speed hat Sorrow Bus und durch die Bank weg sind alle Songs musikalisch sehr nett präsentiert und laut eigener Aussage eine Mischung aus Punkrock, Psychobilly und Metal, bei dem wohl wirklich Jeder mindestens einmal mit dem Bein wippt oder, an die Frauen unter den Hörern, mit dem Hintern wackelt.

 

Fazit: Rock’n’Roll!

 

CD Review von Luisa Dasbach

 

Trackliste:

1. Clown Alley
2. Circus Of Shame
3. Last Nail
4. Dead And Breakfast
5. Sorrow Bus
6. Down The Hill
7. Dont Feed The Models
8. All I Want
9. Don’t Exist
10. Drag You Down
11. Face To Face
12. Evil Smile

13. Once I’m Broken

 

 

The Hellfreaks – Face to Face (28.05.2012, WGT, Werk II)

{youtube width=”570″}j_TSNCfX4VU{/youtube}

Wertung: 0=4 Sterne

Trau dich: Schreibe einen Kommentar