Label: Bad Dog Records
Veröffentlichung: 08.06.2012

The Go Set kommen aus Melbourne, Australien und veröffentlichen mit “The Go Set” ihr fünftes Album. Es enthält elf Songs, die eine Spielzeit von 32 Minuten aufweisen können.

Musikalisch bieten The Go Set eine sehr gute Mischung aus Folk und Punkrock an, die nur wenige Bands hinbekommen. Mir fallen da spontan lediglich The Pogues und Dropkick Murphys ein. Nimmt man die beiden Bands und mischt sie mit Midnight Oil, Billy Bragg und Radio Birdman, kommen The Go Set heraus. In ihren Texten geht es um globale, australische Gesellschaftsthemen wie die Probleme der Arbeiterklasse, Krieg und Tragödien und um Familien und deren Unterstützung. In Australien hatten The Go Set bereits große Erfolge, frühere Alben schafften es zum Beispiel in die Top 10 der australischen Indie Album Charts oder waren nominiert für den MusicOz Award als “Best Alternative Release”. Mit Songs wie “Drums Of Chelsea”, “Speakers Distort” oder auch “Change The World” könnte es ihnen erneut gelingen. Die Songs besitzen tolle Melodien, haben gute Texte und liefern durch die unterschiedlichen Einflüsse einen großartigen Sound.

Ein mehr als gutes Album von The Go Set, welches eine gelungene Mischung aus Punkrock und Folk ist. Cover und Artwork können sich auch sehen lassen und besitzen alles, was notwendig ist.

 

Review von Florian Puschke

 

Video: “The Go Set – Drums Of Chelsea”

{youtubejw width=”480″ height=”400″}MrTah6zWUXY{/youtubejw}

Wertung: 0=4 Sterne

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Bitte Namen eingeben