The Frits – The Greatest Frits

698
the frits neues album the greatest frits review

The Frits lassen sich zweifelsohne als eine der dienstältesten Ska-Bands Deutschlands bezeichnen. In den 80er und 90er Jahren spielte die Formation u. a. The Selector, Judge Dread, Bad Manners, Desmond Dekker oder The Busters. Die musikalische Nähe der Wattenscheider Rude Boys zu ihren Vorbildern aus Coventry sorgte dafür, dass THE FRITS schnell auch international bekannt wurden und bis heute gerne als die “deutschen SPECIALS” bezeichnet werden.

Jetzt haben die Ska-Veteranen mit dem aktuellen Album “The Greatest Frits” eine umfangreiche Sammlung ihrer besten Stücke zusammengestellt in Form einer Best-Of-CD nachgelegt. Das Album enthält somit nicht nur eine gelungene Ska-Mischung aus ihren besten Songs, sondern auch digital neu überarbeitete Aufnahmen der längst vergriffenen fünf Alben (“Die Erste” (1988), “The Rude Message” (1989), “Little Idiots” (1991), “Not Enough For You! ” (1993) und “Look On The Bright Side Of Live!” (1994). Das Album bietet eine stimmungsvolle Mischung aus 18 Studiosongs und 4 Live-Stücken und ist somit die ideale Gelegenheit, sich die inzwischen mehr als 30 Jahre Bandgeschichte dieser großartigen Ska-Band nochmals Revue passieren lassen.

Review von Marcus

Tracklist:

01. Life of Brian (Single Version)
02. Work
03. Where You Gonna Run (Single Version)
04. Yourself
05. Hey Girl
06. Searching for Another Place in Town
07. The Most I Hate Is You
08. Little Idiots
09. Why Do You Change It
10. Bonehead
11. I Don’t Wanna Live Alone
12. It’s Not Enough for You
13. We Fight for You
14. The Snake
15. All You Ever Did
16. Take Him Again
17. Concrete Jungle
18. Still Alive
19. Rat Race (Live)
20. Streetfighter (Live)
21. Too Much Pressure (Live)
22. Work (Live)