The Bones – Monkeys With Guns

422
Album cover: The Bones - Monkeys with Guns - Review Pressure Magazine
Album cover: The Bones - Monkeys with Guns - Review Pressure Magazine

The Bones aus Schweden veröffentlichen mit “Monkeys With Guns” ihr sechstes Studioalbum. Die CD enthält 15 Titel, hat eine Laufzeit von 36 Minuten und erscheint beim Label People Like You Records.

Der Opener “Bones City Rollers” macht gleich deutlich, dass es hier erneut 100% Punk´n`Roll auf die Ohren gibt. Der Faden zieht sich durchs komplette Album und die vier Musiker liefern hervorragende Titel ab, die zum einen wieder über klasse Melodien mit ohrwurm-tauglichen Refrains und zum anderen über einen spitzen Sound verfügen. Der abwechselnde Gesang von Beef Bonanza und Boner funktioniert auch, wie gewohnt, wunderbar und beide Stimmen kommen super zur Geltung. Wenn man überhaupt einzelne Titel hervorheben kann, dann nenne ich “Smile Of The Cobra”, “Dead Heart Beats”, “Burnout Boulevard”, “Wendy” und “This Hound Dog Rocks”; wobei sie sich nur minimal von den restlichen Titeln absetzen. Jeder einzelne Song erzählt eine wunderbare oder traurige Geschichte, die mitten aus dem Leben gegriffen ist.

Für mich zählt das neue Album “Monkeys With Guns” von The Bones zu den ganz großen Punkrock-Highlights 2012. Für Fans natürlich ein absoluter Pflichtkauf und diejenigen, die auf sehr guten Punkrock / Punk´n`Roll stehen müssen auch keine Sekunde zögern. Die limitierte LP enthält im Übrigen zwei Bonustitel, die nicht auf der CD enthalten sind.

Review von Florian Puschke

Tracklist:

01 – Bones City Rollers

02 – Shooting Blanks

03 – Concrete Cowboys

04 – Smile Of The Cobra

05 – State Of Rock´N`Roll

06 – Dead Heart Beats

07 – Cemetery Sue

08 – Die Like A Man

09 – Burnout Boulevard

10 – Wendy

11 – One Louder

12 – Straight To Crashville

13 – The Hooligan Bop

14 – Mr. Bartender

15 – This Hound Dog Rocks

Interview Lese-Tipp: Beef Bonanza von THE BONES im Interview zu “Monkeys With Guns”