Label: Long Beach Records
Veröffentlichung: 22.06.2007

Es scheint sie doch noch zu geben – Deutsche Bands, die innovativ sind und den Mut haben etwas Neues zu kreieren und dazu noch so gut klingen, dass ich sie sicherlich für eine Ami-Band gehalten hätte. Eine solche Band nennt sich The Bandgeek Mafia, kommt aus Trier und macht seit etwa 5 Jahren eine außergewöhnliche Mischung aus Ska, Punkrock, Emo- und Skacore. Stellt euch einfach vor, ihr würdet die Bandmitglieder von BULLET FOR MY VALENTINE mit den Jungs von MAD CADDIES in ein neues Bandprojekt stecken, 6 Monate ins Studio stecken und ihr hättet das Ergebnis “Paint your Target”. Geboten wird das volle Ying-Yang-Prinzip aus Trompeten begleiteten Singalongs bis hin zu aggressiven Hardcore Shoutparts. Das ganze sehr gelungen in Szene gesetzt, catchy und durch die Bank sehr fett produziert. Das es sich bei diesem Album neben einer Demo im Jahre 2003 und einer EP (2005) um das Debütalbum handeln soll, ist wirklich beachtlich, da die Gruppe wirklich pervers am Start sind und sich hier bei 12 Songs Hit an Hit reiht. Die Songs “With me tonight”, “Facelift” und “Just friends” sind laut, rebellisch und treffen genau den Geschmack Millionen Jugendlicher. So klingen die Songs von Morgen für Skateboarder und Rocker. Ich sehe euch schon jetzt auf dem Konzert zum Opener “With me tonight” in die Menge springen und moshen bis Euch ein Ei aus der Hose fällt. Last but not least, zeigen sich die Jungs am Ende auch noch mal von ihrer ruhigeren Seite mit einer wunderschönen akustischen Version des Stückes “Just friends”.

Wertung: 0=5 Sterne

Trau dich: Schreibe einen Kommentar