Label: Destiny
Veröffentlichung: 

Das warten hat endlich ein Ende, die lang erwartete erste Live-Album ist endlich da. Vollgepackt ist das Teil mit 25 Tracks – davon der bisher unveröffentlichte neue Song „Ernst August“, eine Coverversion des Stückes „Sunny“ und dazwischen das fette Medley „Dicke Deutsche fahren mit dem Wochenendticket in die Hauptstadt“. Die Aufnahmen dieser tollen Live-Scheibe wurden vereinzelt im Jahre 2001 auf den Konzerten in Düsseldorf im ‚Stahlwerk‘ und Berlin im ‚Wild at Heart‘ gemacht. Ausserdem sind hier noch Teile des Bizzare-Festival von 2000 zu verzeichnen. Geboten wird ein gelungener Querschnitt durch die musikalischen Schaffenswerke der Band und dürften somit keinen keinen Wunsch unerfüllt lassen. Was die Qualität der Aufnahmen angeht ist mir zwar schon besseres zu Ohren gekommen, geht aber bei der Terrorgruppe absolut in Ordnung und wird durch die lustige Stimmung in Verbindung mit zynischen Ansagen und Zwischenkommentaren wieder gutgemacht. Der besondere Gag ist die Blechdose, in der die entgültige Verkaufsversion ausgeliefert werden soll und auch wohl die Enstehung des Titels erklären dürfte. Somit gebe ich das Wort an den sadistischen Sänger und verabschiede diese CD Besprechung mit den Worten „F*** Dich Du A******* und spiel Gitarre!“

Wertung: 0=5 Sterne

Kommentar verfassen