Label: Empty
Veröffentlichung: 7. März 2003

Hervorragend! Für dieses beeindruckende Album besuchte Sonny Vincent eine ganze Menge bekannter Punk-Legenden an den unterschiedlichsten Flecken dieser Erde, um diese eine handvoll Riffs für seine neuen Songs einspielen zu lassen. Am Projekt beteiligt sind folgende Künstler: Brian James (Damned), Richard Lloyd (Television), Scott Asheton (Stooges), Robert Quine (Voidoids), Wayne Kramer (MC5), Walter Lure (Heartbreakers), Greg Ginn (Black Flag), Thurston Moore (Sonic Youth). Wahrscheinlich hatte er diesen Freunden und Kollegen irgendwann mal ein Pfund Zucker geliehen oder den Rasen gemäht, zumindest haben jeder dieser Silberrücken sein bestes gegeben und zusammen ein grandioses Werk abgeliefert. Auf jeden Fall haben sich die dreijährigen Arbeiten an diesem Album gelohnt – das Ergebnis sind 14 Mal feinster Rock’n’roll mit den schärfsten Gitarrenklängen weit und breit.

Wertung: 0=5 Sterne

Kommentar verfassen