Serum 114 – Deine Stimme/Dein Gesicht

385

Label: Rookies & Kings
Veröffentlichung: 13.01.2012

Man mag es nicht glauben, aber das neue Album “Deine Stimme/Dein Gesicht” von Serum 114 erscheint nur neun Monate nach dem Vorgänger “Antiheld”. Am 13. Januar erscheint das neue Werk, trumpft mit 13 Titel auf und erscheint ebenfalls beim Label Rookies&Kings.

Der Titeltrack “Deine Stimme/Dein Gesicht” macht den Anfang und erklärt, dass die Band hinter all denen steht, die keine eigene Stimme haben. Sie kämpfen gegen jeden, der besiegt werden muss.

“Wir sind die Stimme von denen, die glauben keine zu haben. Wir stehen für dich auf, wenn du gefallen bist. Wir werden dir zurückholen, was du verloren hast; stehen hinter dir, wohin du gehst; leiden mit dir, was immer du durchstehen musst.”

Die folgenden Titel “Die Freiheit und Ich”, “Mein letzter Gruß”, “Ich lasse Scherben zurück” und “Um Kopf und Kragen” sind absolute Ohrwürmer und überzeugen durch ihre mitsing-tauglichen Texte. Bei Serum 114 entsteht zu 100% alles in Handarbeit, hier ist kein großer Agentenkader am werkeln. Dieser Punkt bestätigt die Tatsache, dass die Musiker mit voller Leidenschaft und ganzem Herzblut dabei sind. Gitarrist Thorsten saß auch dieses Mal hinter dem Mischpult, Sänger Esche zeigt sich nach wie vor verantwortlich für die Songs, Bassist Markus kümmert sich stets aufopfernd um das Livegeschäft und Drummer Nils zieht erneut als Mann im Hintergrund die Strippen. Musikalisch beatrachtet findet man nach wie vor starke Parallelen zu Bands wie Social Distortion oder auch Die Toten Hosen in ihrem Sound. Der Titel “Wo unsere Gläser stehen” gehört zu den Besten auf dem Album und erklärt, dass die Band dort zuhause ist, wo ihre Gläser stehen oder man sich wiedersieht. Mit “Wieder nur davon” liefern Serum 114 eine Ballade, die von einem Mariachi-Trompeter begleitet wird. Als Abschluss- und Bonussong wird mit “Ein gutes neues Jahr” ein Lied zum Jahreswechsel geboten. Das passt natürlich und überzeugt, genau wie alle anderen Songs, ebenfalls.

Serum 114 kann auf ganzer Linie mit dem neuen Album “Deine Stimme/Dein Gesicht” überzeugen. Von vorne bis hinten bietet das Album alles, was ein modernes Punkrockalbum leisten muss. Es gibt für mich keinen einzigen Song, den ich weiterdrücke; heisst, jeder Titel ist für mich gut bis sehr gut. Soundtechnisch gibt es überhaupt nichts zu meckern und einen hohen Mitsing-Faktor gibt es ebenfalls. Wer den “Antiheld” mochte, wird an diesem Album nicht vorbeikommen.

 

Zu der normalen Veröffentlichung wird es auch eine limitierte Edition, in Form einer Box geben. Darin enthalten ist das Album in Form eines handsignierten Digipacks, eine Fan-Fahne, ein Schlüsselanhänger mit Karabinerhaken, ein Aufnäher und eine Sprühschablone.

 

Review von Florian Puschke

 

Tipp: Hier geht es zum Neujahrs-Interview mit SERUM 114 mit Infos zum Album “Deine Stimme / Dein Gesicht”

 

Wertung: 0=5 Sterne