Label: Wolverine Records
Veröffentlichung: 

SCOREFOR liefern mit ihrer aktuellen Platte zwar nicht dass, was ich mir den ganzen Tag anhören könnte, aber klingen recht popig-trendy und spielen melodic-punkrock. Die 12 Songs klingen alle ziemlich gleich und werden bereits nach dem zweiten Track zu eintönig und uninteressant. Selbst das Albumcover kommt so interessant wie ein abgestandenes Bier und ließe mich nicht zum Kauf dieser Platte verleiten, denn schlimmer ging es wirklich nicht mehr! Eines muss man den Jungs allerdings lassen, musikalisch scheinen sie sich an Größen wie Offspring oder Millencollin zu orientieren 🙂

Wertung: 0=2 Sterne

Kommentar verfassen