Projekt Koma S.A.P. – so heißt die Oi!-Newcomer Band aus der schönen Messestadt Leipzig. Wo sie herkommen, merkt man gleich am ersten Song “Jungs aus der Messestadt”. Dieser Song ist zwar schon von einer anderen äußert umstrittenen Band als verschärfte Version bekannt, kommt allerdings trotzdem geil. Aber nicht nur dieser Song kann sich sehen lassen. Auch die anderen Songs sind kein 08/15 Müll, wie man ihn oft hören kann. Ich muss sagen, zuerst war ich äußerst skeptisch, ob das so das Wahre ist.

Aber nach ein paar Durchläufen des Albums hat’s “klick” gemacht und ich konnte nicht mehr still sitzen. Jedoch sind nicht ausschließlich schnellere Songs auf der Scheibe. “Was berührt euch noch” ist ein bisschen langsamer geraten und es tut dem Song ganz gut. Wenn jetzt wieder ein paar Leute daherkommen und meinen S.A.P. in eine politische Ecke drängen zu müssen, denen kann man nur das Lied “Way of life” ans Herz legen.

“Projekt Koma” – das ist sozusagen die Vorstellung der Band. Ob es nun harter Punk-Rock oder ehrlicher Skinhead Rock ’n’ Roll ist, müsste ihr entscheiden. Ich jedenfalls fahr voll drauf ab. Also S.A.P.: Wenn ihr euren Sound noch ein wenig verbessern würdet, dann gehört ihr zweifellos an die Spitze des Oi!. Weiter so!

Mehr Infos auf:

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Bitte Namen eingeben