Label: Impact Records
Veröffentlichung: 28.08.2006

Die Punk-Band Rawside hat mit “Staatsgewalt”, was ihren eigenen Aussagen nach ein Konzeptalbum zum Thema Machtmißbrauch und Gewalt ist, eine Platte aus dem Jahre 1998 wieder veröffentlicht, welche in Fan-Kreisen schon einen gewissen Kultstatus intus hat. Neben den 34 Tracks (17 Studioaufnahmen und und 17 Live Aufnahmen von einem Konzert in Schweinfurt) mit einer Gesamtspielzeit von über 78 (!) Minuten gibt es zusätzlich noch eine DVD mit einem Live-Mitschnitt eines Gigs im Schweinfurter Stattbahnhof, der qualitativ akzeptabel ist. Zusätzlich wurden dort noch einige Fans interviewt.

 

Die Aufmachung des Albums ist sehr edel gestaltet und neben allen Songtexten gibt es noch ein paar Worte zur Neuauflage. Musikalisch geht es bei den Coburgern in die Hardcore-Punk Richtung – so richtig mitten-in-die-fesse Musik also. Die Gitarren sorgen für viel Druck, der Sänger mit seinem Chor sorgen für die Message (soweit sie akustisch verständlich ist) – die in Deutsch und Englisch vermittelt wird – und allem in allen ist die Musik von Rawside eine extrem geile Pogo-Musik.

 

Auf der Audio CD werden die Songs, wie man es bei Bands dieser Sorte schon gewohnt ist, mit diversen Filmzitaten überbrückt und wer dieser Art von Musik nicht abgeneigt ist, macht mit dem Erwerb dieses Albums auf keinen Fall was falsch – im gegenteil! Viel mehr gibt es nicht zu sagen.

Wertung: 0=5 Sterne

Kommentar verfassen