Rantanplan – Pauli

413
rantanplan pauli

Label: Neo-Lacrima Records
Veröffentlichung: 26.04.2013

Die Ska-Punkband Rantanplan veröffentlicht mit “Pauli” ihr neues Album. Es enthält 15 Titel, hat eine Spielzeit von 38 Minuten und erscheint beim Label Neo-Lacrima Records.

In den letzten fünf Jahren hat mich nicht allzu viel von der Band aus Hamburg gehört. Nach dem Album “20359” erschienen lediglich zwei 7″-Singles, ein Live-Album und ein Album mit Samplernbeiträgen. Aber nun geht es wieder nach vorn und “Pauli” steht in den Startlöchern. Musikalisch gewohnt gut – ein gelungener Mix aus Ska und Punk. Textlich wird hier ordentlich rumgemeckert, aber auch mit Durchhalteparolen kann die Band dienen. Schnelle Songs wie “Willensweg”, “Luxusjammern” oder “Das beste Lied der Welt kommt aus St.Pauli” haben es auf das Album geschafft, aber auch langsame Tracks wie “Schwarzer Hund Davidstraße 35” oder “Schlepper” haben sich gekonnt dazwischen gedrängelt. Ich verstehe allerdings nicht, aus welchem Grund sich die Band im Song “Wir sind nicht die Onkelz” gerade die ehemalige Franfurter Formation als Feindbild ausgesucht hat – es gibt doch mittlerweile auch genügend andere. Der Song ansich ist toll gemacht, er besteht fast ausschließlich aus einer Aneinanderreihung verschiedenster Bandnamen. Im Booklet gibt es, wie in den meisten Fällen, keine Songtexte – es wurden viele Kernaussagen aus den einzelnen Titeln abgedruckt; mal was anderes! Ebenfalls fällt auf, dass das komplette Artwork in den Farben braun-weiß-rot gehalten ist, die Farben vom FC St. Pauli.

Rantanplan treffen zwar nicht so ganz meinen Nerv, aber ein gutes Album ist es trotzdem. Überzeugender Sound, ansprechende Texte und die ein oder andere gute Melodie – vier Sterne!

Review von Florian Puschke

Video: “Rantanplan – Wir sind nicht die Onkelz”

{youtube width=”570″ height=”400″}t8sgS7drq3g{/youtube}

Wertung: 0=4 Sterne