Label: TT7
Veröffentlichung: 29.04.2013

Q.Age veröffentlichen mit „Stop The Clocks“ ihr neues Album. Es enthält 11 Titel, hat eine Spielzeit von 40 Minuten und erscheint beim Label TT7.

Dies ist das zweite Album einer vierteiligen Konzept-Veröffentlichung; die vier Teile sollen die Jahreszeiten darstellen und aus insgesamt 52 Songs bestehen. Was für ein Projekt, dafür schon mal Respekt! Mit „Stop The Clocks“ befinden wir uns im Frühling, allerdings geht es mit dem Song „Still I’m Sad“ los, der vom Titel her so gar nicht frühlings-mäßig klingt. Aber soundtechnisch geht es gut los, einzig die Stimme des Sänger klingt etwas wehleidig. Und gut geht es auch weiter; abwechslungsreicher geht es kaum! „Freedom Of A 1000 Miles“ ist ein düsterer Rocksong, „I Live“ ist ein akkustisches Stück, „Seven Clicks Away“ könnte man durch die Elektro-Beats auch in die Disco schicken und „Stand Up“ ist fast schon eine Punkrock-Nummer. Der Frühling ist ja auch ab und zu recht abwechslungreich, was das Wetter angeht – aber selbst der kommt nicht mit der Vielfalt von Q.Age mit.

Ich bin auf die nächste Jahreszeit gespannt und darauf, ob es so abwechslungsreich weitergeht. Der Gesang ist zwar nicht ganz mein Fall, aber trotzalledem liefert die Band ein sehr vielschichtiges Album ab, welches alle Progressiv-Rock-Fans erfreuen dürfte.

 

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=4 Sterne

Kommentar verfassen