Label: Epitaph Records
Veröffentlichung: 

Mit dieser Scheibe legen PENNYWISE einen Soundtrack für politische Aktivisten an den Tag – Schwerpunkt diesmal Politik und der Anlass mitunter die Geschehnisse auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Seattle, dem die Band auf „Land for free?“ einen extra Titel verpasst haben. Wie dem Titel und CD-Cover zu entnehmen ist, handelt es sich hier um eine sehr kritische CD, die vielen politische Angriffspunkten. All das wird verpackt und geballt schön melodisch vorgetragen. Der Sound kommt richtig fett rüber, wobei ich mir ab und an ein wenig mehr Tempo erhofft hätte. PENNYWISE kommen wie gewohnt aussagekräftig und straight rüber und versuchen mit diesem Album so manches Problem anzuprangern – Ob sie damit eine Änderung bewirken? Fazit: Dieses Album fügt sich ohne Aussetzer in die Pennywise-Reihe und sollte daher in keiner Sammlung fehlen – durchaus hörenswerte Hardcore.

Wertung: 0=5 Sterne

Kommentar verfassen