Label: Goomba
Veröffentlichung: 24.05.2013

Die Band Open Air Stereo veröffentlicht mit „Primates“ ihr neues Album. Es enthält 11 Titel hat eine Laufzeit von 37 Minuten und erscheint beim Label Goomba.

Nur mal so vorweg: Die Band vergleicht sich musikalisch selbst mit den Foo Fighters und textlich sollen sie besser als Audioslave sein – nach eigenen Angaben. Das ist mal eine Ansage, der ich auf den Grund gehen werde. Die Tatsache, dass Frontmann Chase Johnson in einigen MTV-Reality-Dokus zu sehen war, lässt mich doch stark an der Qualität dieser Band zweifeln. Soundtechnisch geht es eher soft zur Sache und man könnte Open Air Stereo mit U2 vergleichen, aber nicht mit den Foo Fighters! Absolut radiotaugliche Titel, die mehr pop als rock sind. Einige Ansätze sind zwar vorhanden, aber im großen und ganzen bleibt es auch dabei.

Ein glatt gebügeltes Album, welches zwar gute Ansätze hat, aber hier möchte man anscheinend möglichst viele Menschen im Mainstream-Bereich erreichen! Und bitte den Vergleich mit den großartigen Foo Fighters in Zukunft sein lassen. Zwei Sterne!

 

Review von Florian Puschke

 

Video: „Open Air Stereo – Love Is Blind“

{youtube width=“570″ height=“400″}BSugb4cEB2Y{/youtube}

Wertung: 0=2 Sterne

Kommentar verfassen