Label: Gun Records
Veröffentlichung: 01.12.2006

Delikatessen“ nennt sich die jüngste Veröffentlichung der seit 1989 bestehenden band Oomph!, bei der es sich um eine Zusammenstellung aller Hits der vergangenen Jahre handelt. Das aus Wolfsburg stammende Trio präsentiert ein beachtliches und durchaus abwechslungsreiches Sortiment ihrer unterschiedlichen Schaffensphasen der musikalischen Karriere.

Eine neuere Hörerschaft im Oomph-Lager darf gespannt sein, da hier wirkliche Klassiker aus frühen Tagen wie “Sex“ (“Sperm“, 1994), “Ice-Coffin“ (“Defekt“, 1995), “Ich bin Du“ und “Der neue Gott“ (“Oomph!, 1992) zu finden sind.

 

Delikatessen“ kann aber auch mit einem gelungenen Remake des ´98er Evergreens “Gekreuzigt“ auftrumpfen, gefolgt von einer Coverversion des 80er Jahre-Hits “The Power of Love“ von Frankie goes to Hollywood. Selbstverständlich dürfen hier aber auch nicht die neueren Songs fehlen, deren Auswahl hier außerordentlich gut getroffen wurde. Mit “Augen auf!“, “Träumst Du“ zusammen mit der Die Happy Frontsängerin Marta Jandová, “Sex hat keine Macht“, „Brennende Liebe“ (feat. L’âme Immortelle), „Die Schlinge“ (feat. Apocalyptica), “Das letzte Streichholz“ und “Gott ist ein Popstar“ finden sich ebenso die Highlights der letzten beiden Studioalben “Wahrheit oder Pflicht“ (2004) und “Glaube Liebe Tod“ (2006) wieder.

Allem voran werden sich bei folgendem Hinweis alle Oomph-Fans freuen, denn es befindet sich der 2001 lediglich auf einer Single veröffentlichten Song “Niemand“, so wie allseits beliebte Titel wie “Wunschkind“ (“Wunschkind“, 1996), “Unsere Rettung“ (“Unrein“, 1998), “Supernova“ (“Ego“, 2001), “Das weisse Licht“ und das legendäre Duett mit Nina Hagen auf “Fieber“ (“Plastik“, 1999).

 

Delikatessen“ gibt es als reguläres Standardwerk und einer limitierten Sonderauflage im hochwertigen Digipak und Zusatz-CD mit weiteren B-Seiten und Remixe seit dem Wechsel zu Gun Records. Das die Jungs von Oomph gerade auf einer massiven Erfolgswelle schwimmen sei ihnen gegönnt, denn sie haben uns gezeigt, dass man zur Abwechslung auch noch mit handgemachter und unkonventioneller Musik erfolgreich den ersten Platz in einem ins gesellschaftliche Bild passenden Song Contest rausholen kann.

Wertung: 0=5 Sterne

Kommentar verfassen