mO!n – Wir sind mO!n

305

Label: Eigenproduktion
Veröffentlichung: 06.02.2012

Die recht junge Band mO!n aus Emden präsentiert mit “Wir sind mO!n” ihr erstes Demo. Es enthält fünf Titel, die eine Spieldauer von 17 Minuten haben.

Die fünf Musiker spielen Oi!-Punk, der recht stumpf und einfach gehalten ist, aber dennoch textlich und musikalisch überzeugen kann. Neben einer guten Soundqualität, einer gut verständliche Stimme und netten Melodien können sich auch die “Ost-Ost-Ostfriesland”-Schlachtrufe hören lassen. Ab und zu, wie zum Beispiel beim Song “Wurzeln” ist die Gitarre noch extrem schief gespielt, aber auch das gehört zu den ersten Songs dazu. Songs gegen Faschismus (“Eichenliebe”), über seine Heimat (“Wurzeln”) oder auch über eine verlassene Liebe (“Gruß”) werden geboten und auch völlig akzeptabel abgeliefert. Für mich ist der Opener “Moin” der beste Song auf dieser Demo, da er sich von der Melodie und vom Text her etwas absetzt. Den Abschluss macht das Lied “Traurige Emos”, in dem es eben um Emos und deren Probleme geht; natürlich auf eine Art und Weise, die man nicht allzu ernst nehmen sollte.

mO!n erinnern mich oftmals an die früheren Berliner Weisse, textlich, gesanglich und auch musikalisch. Dieses Demo ist in meinen Augen gelungen, auch wenn die Gitarre ab und an noch schief gespielt wird. Die Emder haben durchaus Potenzial und hiermit auch meinen Segen. Da es sich hier um ein Demo handelt und auf dieser lediglich fünf Titel enthalten sind, vergebe ich zwei Sterne. Ich bin auf das erste Studio-Album gespannt.

 

Review von Florian Puschke

 

Video: “mO!n – Moin”

{youtube width=”570″ height=”400″}T92o9LzXaR8{/youtube}

Wertung: 0=2 Sterne