Label: Nix Gut Records
Veröffentlichung: 2006

Jetzt vergreift sich das Label Nix Gut Records sogar schon an Punk-Klassiker der 80er Jahre. Als wäre es nicht schon schlimm genug, daß das Stuttgarter Label sich drittklassige Bands der jüngsten Zeit annimmt und diese noch die Möglichkeit gibt, deren Ergüsse der breiten Masse zugänglich zu machen. Noch schlimmer ist es, daß sich noch genug Kinderpunks mit – dank den Eltern – einen dicken Geldbeutel finden lassen, die sich mit diesen Stuff regelmäßig eindecken. Gut, man kann natürlich sagen, daß es dann doch ein guter Zug seitens von Nix Gut Records ist, diesem noch sehr unerfahrenen Publikum auch ein paar klassische Sachen näher zu bringen, aber wer die Firmenphilosophie kennt und weiß, wie die Tonträger auf den Markt kommen, der wird solche Machenschaften finanziell nicht unterstützen wollen. Wiederveröffentlichungen von Punk-Klassikern finde ich an und für sich begrüßenswert, doch dann sollten diese auch würdig gemacht sein und sich nicht von unzähligen nullacht/fünfzehn Produktionen des Hauses Nix Gut Records einreihen. Den Käufer wird hier, wie bei jeder anderen Veröffentlichung des Labels auch, ein Assel-Beiheft mit dicken Sonderseiten des Nix Gut Katalogs geboten. Mehr nicht. Bei mir hat sich mal wieder ein Schönheitsfehler – obwohl der gesamte Output des Labels eigentlich so betitelt werden müßte – eingeschlichen: Das Cover ist nicht ganz mittig und ist ein bißchen zu sehr Richtung heftklammern gerutscht, sodaß man das „M“ von „Molotow“ nicht mehr 100%tig sehen kann. Die Band Molotow Soda hat mit ihrem Debüt-Album in den späten 80ern einen Klassiker veröffentlicht, der ohne Zweifel eine bessere Bewertung verdient hätte, aber das was Nix Gut Records draus gemacht hat, finde ich schon nahezu beleidigend – sowohl der Band als auch den Kunden gegenüber. Nix Gut nervt und läßt hoffentlich die Finger von weiteren Klassikern! Zum Original-Release „Keine Träume“ wird es sicher auch mal – im Zuge meiner „Classic Reviews“ – eine eigene Besprechung geben. Alles zu seiner Zeit…

Wertung: 0=1 Sterne

Kommentar verfassen