Lost Boyz Army Unvergleichlich

Anfang 2008 kam es zur Trennung der Verlorenen Jungs, einer der bis dato bedeutendsten Oi!-Bands Deutschlands. Die Band wollte sich verändern, die Szene war ihr als Rahmen zu klein geworden. Peter, Texter und Frontmann, verließ daraufhin die verlorenen Jungs, da er diese Ansicht nicht teile und sich Sänger und Band so im Laufe der vergangenen Jahre auseinandergelebt hatten. LOST BOYZ ARMY ist seit dem Peters neue Band, mit der er in eigenständige Formation weiter Musik macht. Am 09. Dezember 2011 ist mit “Unvergleichlich” das neue Album auf dem noch recht jungen Label KlangApartment erschienen. Es handelt sich dabei um den Nachfolger seines Debütalbums “VMK NEGATIV”.

Der Ex-VERLORENE JUNGS-Sänger Peter hat nach wie vor eine unverkennbare Stimme, die man unter tausenden heraus hört. In seinen Texten steckt neben einer gehörigen Portion Gefühl auch bissige Ehrlichkeit. Insgesamt wirken die Texte im Vergleich zum Vorgänger nun gereifter. Dabei ist die musikalische Basis nach wie vor in der Oi!-Musik angesiedelt, darüber hinaus ist das Album jedoch auch gespickt mit metallischen Klängen a la ROSE TATTOO oder lässigem Streetrock.

Die Stücke „Viel zu stolz“, „Dagegen“ oder das Schlusslied „Wenn wir gehen“ sind an dieser Stelle als besonders gelungen hervorzuheben. Für eine besondere Überraschung sorgt „Wir sind die Jungs“, ein Coversong des NOFX Stückes „The Brews“ mit abgewandeltem Text.

Review von Marcus Berg

Lost Boyz Army – Unvergleichlich Tracklist:

01. Unvergleichlich

02. Was immer

03. Dagegen

04. Der Auserwählte

05. Proletenpoesie

06. Nimm mich mit

07. N Bisschen Anders

08. Alles Gute

09. Viel zu stolz

10. Immer noch der Junge

11. Nichts

12. Was denkst Du?

13. Wir sind die Jungs

14. Wenn wir gehen

Kommentar verfassen