Mittwoch, April 24, 2024

Lighthouse Project – Git

Label: Combat Rock Industry
Veröffentlichung: 09.2007

Vom finnischen Label Combat Rock Industry hatte Kollegin Sara erst neulich Endstand mit „Spark“ lobend erwähnt. Mit dem Lighthouse Project hat Combat Rock einen weiteren Act am Start, der zeigt, dass die nordeuropäische Hardcore-Szene weiterhin sehr vital ist. Lighthouse Project selbst konnten mit ihrem 2006er-Debut „Navigate By Heart“ schon einiges Lob einfahren und wollen mit dem Nachfolger „Gift“ nun dort weitermachen. Schon nach wenigen Sekunden im Player wird klar, woher die Band dabei ihre Inspiration nimmt: Refuse, jene große, nonkonforme, musikalisch überragende Vorzeigeband, die in den Neunzigern mit „The Shape of Punk to come“ wohl das Meisterwerk des Genres abgelegt hat, in dem sämtliche Regeln festgeschrieben stehen, wie eine Platte auszusehen hat, die im Fahrwasser Noisecore segelt. Dazu zählen unüberhörbar auch Lighthouse Project, die auf den ersten Stücken des Albums schon beinahe wie eine Refuse-Kopie klingen. Mit den späteren Stücken, die durchaus etwas Melodik erkennen lassen und schon beinahe Richtung Screamo tendieren, stellt man jedoch klar, dass Alleinstellungsmerkmale durchaus vorhanden sind. Generell wechseln sich Lighthouse Project gerne zwischen schnelleren, unglaublich aggressiven HC-Brettern („Damage Check“) und schleppenden, dafür nicht weniger intensiven Songs („Spoken Word“) ab – ebenfalls genre-typisch. Lighthouse Project erfinden auf „Gift“ zwar das Rad nicht neu, machen allerdings auch keine Fehler, wenn es um kompromisslosen (beinahe möchte man schon sagen „klassischen“) Noisecore geht, der eben zwangsläufig im Stile von Refused sein muss oder sich derartigen Vergleichen eben nicht entziehen kann. Wer mit schnellen, auch textliche aggressiv zu Werke gehenden Songs seinen Spaß hat, wird mit dem zweiten Album der Band keine Probleme haben. Altschul-Freunde, deren musikalischer Horizont nicht 1986 endet, könnten ebenfalls ihren Spaß dran haben, Hatrebreed-Kids dagegen sollten wie immer schleunigst das Weite suchen und dort für Bandkappus für 50 Euro kaufen.

Wertung: 0=5 Sterne

Pressure Magazine
Pressure Magazine ist ein Online-Musikmagazin, das sich auf die rockige Musikszene spezialisiert hat. Unsere Autoren sind leidenschaftliche Musikfans und liefern dir Artikel, Rezensionen, Interviews und Ankündigungen zu bevorstehenden Musikveranstaltungen. Unser Ziel ist es, dich als Musikfan auf dem Laufenden zu halten und dir eine Plattform für Feedback, Anfragen und Kommentare zu bieten.

Ähnliche Themen

Ist Rock’n’Roll tot? – Mia’s Rock-Revolte

Mia macht heute einen Abstecher in die Welt des Rocks! Ist der gute alte Rock'n'Roll am Ende seiner Tage angelangt? Oder rockt er noch immer wie ein Berserker? In ihrer Kolumne "Mia's Rock Revolte" auf www.pressure-magazine.de lässt Mia keine Gitarrensaite unangeschlagen.

DERRY – Remember The Curfew (Album Review)

Mit ihrer Debüt-EP "Remember The Curfew" präsentiert die hessische Horrorpunk-Band DERRY ihr klangliches Manifest auf FettFleck Records. Nach ihrem vielversprechenden Vorgeschmack mit der Demo-Single...

Die Beatsteaks sind zurück: Comeback nach sieben Jahren

Die Beatsteaks stehen kurz davor, ihr neuntes Studioalbum "PLEASE" am 28. Juni 2024 zu veröffentlichen. Nach einer Pause von sieben Jahren versprechen sie mit...

BEN BLUTZUKKER: „BUILD YOUR IDOLS“ legt den Grundstein für kreative Legenden

In einer Welt, in der Musik und Kreativität Hand in Hand gehen, steht ein Mann aus Düsseldorf im Mittelpunkt des Metal-Geschehens - Ben Blutzukker....

ROCK MEETS CLASSIC 2024 – „LET‘S ROCK TOUR!“

Mit den Superstars Tarja Turunen (ex-NIGHTWISH), John Helliwell & Jesse Siebenberg (SUPERTRAMP), Midge Ure (Ultravox), Robert Hart (MANFRED MANN’S EARTH BAND), Paul Shortino (QUIET...

CASSYETTE – This World fucking sucks Tour 2024

Cassyette ist eine englische Singer-Songwriterin, geboren am 30. März 1993 in Chelmsford, Essex. Sie wurde von der Musik der 80er Jahre, New Wave, Hard...
- Werbung -

Aktuelles

DERRY – Remember The Curfew (Album Review)

Mit ihrer Debüt-EP "Remember The Curfew" präsentiert die hessische Horrorpunk-Band DERRY ihr klangliches Manifest auf FettFleck Records. Nach ihrem vielversprechenden Vorgeschmack mit der Demo-Single...

Follow us:

10,640FansGefällt mir
13,367FollowerFolgen
854FollowerFolgen