Label: Trisol
Veröffentlichung: 27.01.2012

Dreieinhalb Jahre hat es gedauert, bis die österreichische Band L´Âme Immortelle den Nachfolger von “Durch fremde Hand” veröffentlicht. Ihr neues Werk heisst “Momente”, enthält elf Tracks und weist eine Spieltzeit von 44 Minuten auf.

Die Band besteht bei ihrer Gründung 1996 aus den beiden Musikern Thomas Rainer und Hannes Medwentisch. Sie schrieben erste Songs und suchten schnell eine Sängerin, die dann auch mit Sonja Kraushofer gefunden wurde. Seit 2002 besteht L´Âme Immortelle nur noch aus Thomas Rainer und Sonja Kraushofer.

“Momente” bietet eine Mischung aus Gothic-, und Rockmusik mit vielen elektronischen Akzenten. Nach dem gesprochenen Intro kommt mit “No Goodbye” der erste Song, der neben “Wie Tränen im Regen”, “The Heart”, “Why Can´t I Make You Feel” und “Hold Me” eher ruhig und langsam gehalten ist. Hier werden die Worte Gefühl und Melancholie ganz groß geschrieben. Diese Titel laden zum Träumen und Nachdenken ein und sind ein guter Begleiter für einen verregneten Sonntag. Die Lieder “Absolution”, “Demon Be Gone” und “Banish” sorgen für die elektronische Abwechslung, zudem setzen “Empty” und “Dort Draußen” zwei rockige Höhepunkte.

“Momente” ist ein Album, welches für viel Abwechslung sorgt. Es werden ruhige Balladen, schnelle Rocktitel, aber auch elektronische Gothicsongs angeboten. Die Musiker wissen, wie Gefühle übertragen werden und sorgen mit ihren Songs sicherlich bei vielen für Gänsehaut. Ich persönlich finde das Album zwar absolut nicht schlecht, aber es ist mir etwas zu ruhig und setzt zu wenig Highlights. Dafür gibt es zwei Sterne Abzug und es bleiben vier stehen.

 

Review von Florian Puschke

 

Video: “L´Âme Immortelle – Wie Tränen im Regen”

{youtube width=”460″ height=”380″}nxvILIl-DdI{/youtube}

Wertung: 0=4 Sterne

Kommentar verfassen