Label: Roadrunner Records
Veröffentlichung: 20.01.2012

Lamb of God zeigen mit Resolution (Roadrunner Records) wieder einmal, dass sie immernoch zur Elite des Heavy Metals gehören. Seit dem 20.01.2012 ist das siebte Studioalbum der Band mit vierzehn geilen Tracks auf dem Markt.
Die Qualität ist gleichbleibend hoch, die neue Platte hat an Power und dem typischen LOG-Sound nichts verloren oder eingebüßt, Überraschendes muss man jedoch leider eher suchen. Die Band bleibt bei diesem Album ihrem speziellen Stil treu.
Den Anfang macht Straight For The Sun, welches sehr gediegen und schwermütig daherkommt, jedoch nicht die erhoffte Kraft vermissen lässt. Ein schöner Opener für das gesamte Album. Hiernach folgt mit Desolation wieder der typische Lamb of God-Stil mit ordentlich Speed und der typischen Stimme von Randy Blythe. Die Riffs fallen ebenfalls wieder einmal sehr positiv auf. Andere richtige Bretter sind zum Beispiel Ghost Walking und Terminally Unique. Diese sind energisch, wild und aggressiv und beweisen die technische Kompetenz der Band.
Trotz der vielen Tracks wird die Scheibe keinesfalls langweilig. Dies könnte auch an King me, dem letzten Song liegen, welcher wirklich als „episch“ zu bezeichnen wäre! Ein ruhiger Teil, eine aussagekräftige Melodie (tolle Instrument-Auswahl!) und starke Lyrics machen den Song unverwechselbar und sehr stark!
Fazit: Die Liebhaber des typischen Lamb of God-Sounds werden auf ihre Kosten kommen. Ein geiles Album zum Abgehen, Köpfe schütteln und mitgrölen, was jedoch auch mit einer gewissen Portion Gefühl und Schwermut daherkommt.

4 Sterne!

Review von Luisa Dasbach

Tracklist:

01. Straight For The Sun
02. Desolation
03. Ghost Walking
04. Guilty
05. The Undertow
06. The Number Six
07. Barbarossa
08. Invictus
09. Cheated
10. Insurrection
11. Terminally Unique
12. To The End
13. Visitation
14. King Me

Wertung: 0=4 Sterne

Kommentar verfassen