Mittwoch, Juni 23, 2021

Kärbholz – 100%

Kärbholz präsentieren mit “100%” ihr viertes Album. Wer die Band schon eine Weile auf dem Schirm hat, dem wird aufgefallen sein, dass sich die vier Herren aus Ruppichteroth (NRW) immer bestrebt sind, ihre Vorgängeralbum mit dem neusten Werk in den Schatten zu stellen und immer wieder ein Quäntchen Qualität oben aufzulegen. “100%” wurde diesmal im Stage One Studio aufgenommen, in dem bereits Bands, wie Requiem, Disbelief, Suidakra oder Tankard ihre Alben produziert haben. Das Studio ist somit ein Garant für druckvollen Sound in kompromissloser Qualität.

“100%” liefert zwölf neue Songs der Band und ich muss von vornerein anerkennen, dass es sich hierbei um die besten Songs handelt, die Kärbholz in ihrer Bandhistorie veröffentlicht haben. Der Opener “K.H.C.C.” macht deutlich, dass es sich bei den Vollgas Rock´n`Rollern um kein Musikantenstadl handelt, sondern um Countrycore. Diese Stilbeschreiben ist hier wohl mit einem leichten Augenzwinkern zu betrachten, beschreibt aber dennoch recht gut den musikalischen Einschlag, den sie in einigen Songs vorweisen. Den Titel “Nacht ohne Sterne” hatte die Band bereits im Vorfeld auf ihrer Homepage präsentiert. Der handelt von einer durchzechten Nacht als stiller Zecher, die man mit sich alleine verbracht hat.

Gleich im Anschluss wird mit “Dumm geboren” einer der besten Songs des Albums abgeliefert. Ein Titel gegen die Engstirnigkeit derjenigen, die auf ihrer festgefahrenen Meinung und Sichtweise verharren, gegen das Redenschwingen am Stammtisch. Ein klares Statement gegen rechts, gibt es mit “Timmy halt´s Maul”, bei dem der Australische Gastmusiker Will Giles, mit seinem Trompetenspiel ganz neue Töne auf einer Kärbholz-Veröffentlichung angibt. Wie die Jungs selbst im Pressure-Magazine-Interview äußerten, wollten sie politische Themen nie in ihren Liedern behandeln. Haben es jedoch als Notwendig empfunden, da man ihnen von unterschiedlichen Stellen unterstellt habe, sich am rechten Rand zu bewegen, obwohl sich die Musiker selbst eindeutig antifaschistisch sehen.

Absolut hitverdächtige Titel sind “Auf beiden Beinen”, “Bilder”, “Nichts zu verlieren” und “Richtung Wirklichkeit”, denn hier zeigen Kärbholz wirklich alles, wofür sie die ganzen Jahre gearbeitet haben. Sehr rhythmische, melodische Songs, bei denen man sofort bemerkt, dass nicht nur Sänger Torben, sondern auch seine Mitmusiker Adrian, Stefan und Henning musikalisch um einiges erfahrener geworden sind. Die Titel werden als Live-Varianten auf den Konzerten mit Sicherheit hymnenhaft von ihren Fans gefeiert werden. Ebenfalls auf dem Album ist “Du bist König” vertreten, der hier allerdings als 2011er Version vorliegt und noch einmal aufpoliert wurde. Diese Variante klingt aus meiner Sicht noch mal um einiges besser, als die Version auf der Mini-CD aus dem letzten Jahr.

Ergänzt wird das Ganze von “Diese Stadt”, eine Ode an die Heimat, in der die vier Bandmitglieder aufgewachsen sind, aber auch repräsentativ für jeden, der sich mit seiner Stadt identifiziert. Der abschließende Titel “Ihr seid Schuld” richtet sich an ihre Fans, somit nutzt Kärbholz die Gelegenheit, um einfach mal “Danke” zu sagen, da sie “Schuld” daran sind, dass die Band die schönste Zeit ihres Lebens hat.

Kärbholz liefern mit “100%” ein Album ab, welches den Titel wirklich verdient. Sowohl textlich, als auch handwerklich geben Kärbholz 100% und wird somit vieler Erwartungen gerecht. Jeder Titel ist ein absoluter Volltreffer. Soundtechnisch gibt es auch überhaupt nichts zu bemängeln, die Songs sind sehr druckvoll, deutlich und klar produziert. Die Band hat ihre Position in den vorderen Rängen der deutschsprachigen Rockmusik ganz klar verteidigt. Ich zitiere hier gerne das Label: „Der Virus Kärbholz frisst sich in stürmischer Eile durch die Herzen und Venen, verwüstet Seelen und schüttelt Hirne. Gutartig, leidenschaftlich, unaufhaltsam.“ Recht haben sie!

Die Erstauflage erscheint im Digisleeve (einer schlankeren Variante des allseits bekannten Digipack), außerdem gibt es eine limitierte 1000er-Edition für Fans, in Form einer Sammlerbox mit Zippo-Feuerzeug und Kärbholz-Flagge. Cover und Artwork sind ebenfalls sehenswert, es sind viele Bilder und Tattoos abgedruckt und natürlich alle Texte.

Review von Florian Puschke

 

Mehr zu Kärbholz:

Offizielle Hompage: www.kaerbholz.de

MySpace Seite: www.myspace.com/kaerbholz

Pressure Magazine
Pressure Magazine richtet sich an musikbegeisterte Szenemenschen deren Lebensinhalt durch laute, schnelle und kompromisslose Klänge geprägt ist. Jetzt folgen:

Related Articles

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Bitte Namen eingeben

Stay Connected

10,640FansGefällt mir
14,567FollowerFolgen
893FollowerFolgen
- Advertisement -

Populäre Beiträge