Johnnie Rook – Stimmungsgerät

334

Label: Super Kamiokande Detector
Veröffentlichung: 01.02.2013

Die Band Johnnie Rook veröffentlicht mit “Stimmungsgerät” ihr neues Album. Es enthält 16 Tracks, hat eine Spielzeit vom 59 Minuten und erscheint beim Label Super Kamiokande Detector.

Der Opener “Ratten” fetzt schon ordentlich los und gibt gleich den Ton an. Schnell, hart, geradeaus und ohne Kompromisse – so kann man dieses Album beschreiben. Denn auch die weiteren Titel wie “Kanonenfutter”, “Wenn ich dein Geld”, “Nahaufnahme”, “Schlimmer als der Tod” oder “Punkrockmädchen” sind extrem gelungen und machen richtig Spaß. Hier stimmen die Texte, die Melodien, der Sound, die gut gesetzten Chöre und die Abstimmung der Instrumente. Nicht zu viel drumherum, sondern immer direkt auf den Punkt – das Ganze wird durch Franziskas Stimme ebenfalls sehr gut interpretiert und performed. Beim Song “Kanonenfutter” gibt es Unterstützung von Gunnar (3.Wahl) und bei “Kryptonit” wird die Band von Nika (Divakollektiv) begleitet; eine tolle Abwechslung, wie ich finde. So muss Punkrock klingen!

Mit diesem Album schafft es die Band, mich komplett zu überzeugen. Hier stimmt sehr viel und es passt nahezu alles zusammen. Der Sound ist hart und schnell, der Gesang sehr klar und passend und die Texte sind direkt und kommen direkt auf den Punkt. Eine klare Steigerung gegenüber dem Split-Album mit der Band Bambix. Toll!

 

Review von Florian Puschke

 

Video: “Johnnie Rook – Kanonenfutter (feat. Gunnar von Dritte Wahl)”

{youtube width=”570″ height=”400″}yZzmK-sUqTw{/youtube}

Wertung: 0=5 Sterne