Intronaut – Habitual Levitations

234

Label: Century Media
Veröffentlichung: 15.03.2013

Die Band Intronaut aus Los Angeles veröffentlicht mit “Habitual Levitations” ihr viertes Album. Es enthält 9 Songs, hat eine Spieldauer von 57 Minuten und erscheint bei Century Media Records.

Die Band spielt Post-Progressive-Metal mit wuchtigen Rythmen, dröhnenden Bassläufen, knackigen Riffs und einem scheppernden Schlagzeug. Dazu kommt der teilweise beschwörende Gesang von Sacha Dunable – der mir allerdings gar nicht gefällt. Musikalisch geht das hier völlig in Ordnung, aber der Gesang ist ab und zu irgendwie völlig neben der Spur – ich kann mich da nicht mit anfreunden. Die Songs bewegen sich immer um die 6-Minuten-Marke und bieten auch viel Abwechslung; von instrumentalen Parts über Gitarrensolos bis hin zu den rockigen Höhepunkten ist hier alles vertreten. Bevor die Band nach Europa kommt, steht noch eine USA-Tour als Support von Meshuggah und Animals As Leaders an.

Soundtechnisch gibt diese Scheibe wirklich was her, aber ich komm mit dem Gesang leider überhaupt nicht klar. Zu laff und zu verträumt – meiner Meinung nach! Fans der Band wird das garantiert nicht so wirklich interessieren, die kaufen sich die Scheibe blind! Von mir gibt es zwei magere Sterne!

 

Review von Florian Puschke

 

Video: “Intronaut – Milk Leg”

{youtube width=”570″ height=”400″}RJEW2PHyspE{/youtube}

Wertung: 0=2 Sterne