Label: Sunny Bastards
Veröffentlichung: 14.10.2011

Halbstarke Jungs, das sind fünf Musiker aus Sachsen-Anhalt, die seit 2009 gemeinsam Musik machen. In den zwei Jahren haben sie bereits mit Bands wie Toxpack, Gumbles, The Briggs oder auch Berliner Weisse die Bühne geteilt. Am 14.10.2011 ist mit “Dissonant” das erste Album der Streetcore-Band erschienen.

“Dissonant” bietet sieben Songs, inklusive eines Intros, die eine Mischung aus Punk, Metal und Streetrock liefern. Beim ersten Titel “Striche an der Wand” hat die Band Unterstützung von Matti (Gumbles) erhalten. Schulle (Toxpack) kommt beim Song “Spielverderber” zu Wort und lässt dort seinem Organ freien Lauf. Das Lied zählt, zusammen mit “Getrennte Wege”, zum Besten, was man hier geboten bekommt. Neben durchdachten Texten und einem guten Sound bekommt der Hörer hier auch gute Gitarrensolos auf die Ohren. Ein kleiner Minuspunk für mich ist der Gesang, hier müssen die Halbstarken Jungs noch einiges drauflegen.

Sieben Titel, die soundtechnisch auf jeden Fall gut ins Ohr gehen, bei denen allerdings die Stimme etwas zu leise und somit nicht immer gut zu verstehen ist. Einen Pluspunkt gibt es nicht für das Cover, aber für das Artwork, denn hier sind viele Fotos, alle Songtexte und Informationen zum Album abgedruckt. Für ein Debutalbum geht das soweit in Ordnung, aber die Band lässt auch Spielraum nach oben und somit darf man auf das nächste Werk gespannt sein.

 

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=3 Sterne

Trau dich: Schreibe einen Kommentar