Label: GUN Records
Veröffentlichung: 01.12.2006

Guano Apes? da war doch mal was! Ursprünglich durch den von Radio FFN und VIVA veranstalteten Nachwuchswettbewerb Local Heros bekannt geworden, finanzierten die Guano Apes durch ihr Preisgeld ihr erstes Album „Proud like a God“, was damals einschlug wie eine Bombe und von weiteren Top-Alben ergänzt wurde.
2005 löste sich die Erfolgstruppe aufgrund Band-interner Streitigkeiten und einzelner personenbezogener Höhenflüge auf. Welchen Sinn hier, ein Jahr nach Trennung, die Lost (T)apes machen ist fraglich – 12 Aufnahmen aus den Jahren 1994 bis 1995 von „Maria“ bis „Open your Eyes“ übertragen von 4 Spur-Kassetten Multitracker und DAT-Recordern und zu hören teilweise in einer Art „Rough Mix“-Qualität.
Selbst für eingefleischte Fans sollte die Scheibe, aufgrund des verzerrten Klangbildes, das Geld nicht wert sein. Wer hier auf Nummer Sicher gehen will, greift lieber zur -wen wundert’s noch? – zeitgleich der Lost (T)apes zu Weihnachten veröffentlichten „Best Of“-Scheibe.

Wertung: 0=2 Sterne

Kommentar verfassen