Freibeuter AG – Bewegt euch

Label: Nix Gut Records
Veröffentlichung: 2007

Dass der Garant für den regelmäßigen Verriß – Nix Gut Records – nicht mehr das ist, was er einmal war, haben wir ja schon einige Male festgestellt. Die Art und Weise wie das Label ihre Sachen veröffentlicht, ist noch immer gleich geblieben. Manchmal wirken die CDs in der Digipak Version zwar hochwertiger als andere Veröffentlichungen des Stuttgarter Punk-Labels, doch im allgemeinen hat sich an der Optik und am Style wenig verändert. Es sind mehr die Bands und die Musik, die besser wurde. Und da sind richtige Parallelen zu sehen. Nicht nur Nix Gut steigert sich bei der Bandauswahl, sondern die Bands selbst steigern sich einerseits, was den musikalischen Output angeht – und das Label steigert sich wiederum, in dem es nicht mehr die Proberaum mitschnitte der Bands, sondern diesmal richtig akzeptable aufnahmen veröffentlicht. Dies ist nämlich bei der Kapelle „Freibeuter AG“ der Fall, die mit ihrer CD „Strafen und Klagen“ einen eher „kläglichen“ Eindruck hinterließen. Um so schöner ist es, einen Fortschritt beim neuen Album zu merken. Dieser ist sehr deutlich spürbar – allein wegen den eben genannten Aufnahmen. Ansonsten spielen „Freibeuter AG“ noch immer typischen Deutschpunk, mit – ehrlich gesagt – wenig, was die Band interessanter macht als andere und kaum etwas, was sich abhebt. Es fällt zum Beispiel auf, dass der Gesang sehr an Sascha von den Schusterjungs erinnert. Thematisch sind es leider typische Deutschpunk-Texte. Liedtitel wie „Freies Land“, „Arbeitsamt“, „Pflasterstein“, „Überwachungsstaat“ und „TV-Terror“ sprechen für sich. Mh.. was bleibt? Ich sage ganz klar: Eine deutliche Steigerung. Und das in jeder Hinsicht. Das Artwork ist besser, die Aufnahmen, der Gesang kommt dadurch auch besser rüber usw. Alles in allem ist „Freibeuter AG“ aber noch nichts, was mich vom Hocker haut. Gut ist, dass endlich ein durchschnitt erreicht ist, den es gilt, weiter auszubauen.

Wertung: 0=3 Sterne

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Pressure Magazine
Pressure Magazine ist ein Online-Musikmagazin, das sich auf die rockige Musikszene spezialisiert hat. Unsere Autoren sind leidenschaftliche Musikfans und liefern dir Artikel, Rezensionen, Interviews und Ankündigungen zu bevorstehenden Musikveranstaltungen. Unser Ziel ist es, dich als Musikfan auf dem Laufenden zu halten und dir eine Plattform für Feedback, Anfragen und Kommentare zu bieten.

Ähnliche Themen

Rock ’n‘ Roll Insights: Talk mit Untamed

Erfahre im Interview mit Untamed mehr über die Entstehung ihrer neuen Single "I Ain't Gonna Do It" und ihre kommenden Pläne.

The Pill Interview: Eine neue Ära des Punk-Rocks

Neue Stimmen im Altbekannten - "The Pill" setzt auf provokative Nostalgie Die Musikszene wird regelmäßig von Newcomern durchgeschüttelt, die frischen Wind in altbekannte Genres bringen....

Kurzinterview mit Sascha Bendiks (Singer-Songwriter)

Muss Kunst eigentlich immer irritieren, um große Aufmerksamkeit zu erlangen? Mich muss sie in ersten Linie berühren, wie auch immer. Kunst um der Aufmerksamkeit willen ist...

In Teufels Küche: Hardrock Variationen für Klavier und Akkordeon

Die Geschichte des Hardrock erhält mit diesem Album ein neues Kapitel. Die Freiburger Sascha Bendiks und Simon Höneß zeigen keine Skrupel, die Klassiker von...

Bad Religion: Die Punkrock-Pioniere und ihr prägender Einfluss

Bad Religion, die Punkrock-Urgesteine, waren dieses Jahr auf einem Europatrip und haben dabei das Full Force Festival in Gräfenhainchen und das erste Save The...

So war das Save The Core Festival 2024

Über 6000 Besucher strömten zum ersten Save The Core Festival am 6. Juli 2024 im Stadionpark Nürnberg und sahen Top-Bands, wie Bad Religion, Millencolin oder Suicidal Tendencies.
- Werbung -

Aktuelles

The Pill Interview: Eine neue Ära des Punk-Rocks

Neue Stimmen im Altbekannten - "The Pill" setzt auf provokative Nostalgie Die Musikszene wird regelmäßig von Newcomern durchgeschüttelt, die frischen Wind in altbekannte Genres bringen....

Follow us:

10,640FansGefällt mir
13,367FollowerFolgen
854FollowerFolgen