Frei.Wild – Mensch oder Gott

907
Frei.Wild - Mensch oder Gott album cover
Frei.Wild - Mensch oder Gott album cover

Frei.Wild ist eine sympathische Musikgruppe aus dem schönen Südtirol. Gegründet 2001, machten sie auch noch im selben Jahr mit ihrem Erstlingswerk “Eines Tages” auf sich aufmerksam. Schon 2002 folgte das weitaus bekanntere Album “Wo die Sonne wieder lacht“.

Das aktuelle, dritte Album, daß “Mensch oder Gott” heißt, wurde für Anfang 2004 angekündigt. Aufgrund schwerer Probleme des Labels kam das Album jedoch erst am 30. Juli 2004 beim Südtirol Rockt Festival auf den Markt. Für mich persönlich ist das “Mensch oder Gott” Album das bisher beste der Gruppe, denn sie schafften es auch diesmal sich wieder bedeutend zu steigern! Nach einem Intro und dem ersten Lied, folgt das Lied “Alkohol“, daß für mich ein absoluter Gassenhauer ist. Richtig geiles Stück zum Mitsingen und Mitsaufen! Weitere persönliche Favoriten sind “Mensch oder Gott” (“Du bist gleich wie all die anderen, ein winziger Mensch. Ein Wesen, das säuft, das frißt und auch scheißt, Sauerstoff verbraucht, manchmal lacht, manchmal schreit”), daß neben einem sehr guten Text auch ne wunderbare Melodie vorzuweisen hat, die man sich immer wieder reinziehen kann.

Das Lied “B.O.U.L.” (Böhse Onkelz unser Leben) wird sicher viel geteilte Meinungen hervorrufen, denn mit diesen Lied bekennen sich die Südtiroler zur den Frankfurter Rockern “Böhse Onkelz”. Das Lied “Heimat” ist eine Hymne an das schöne Südtirol, was eines der schönsten Balladen ist, die ich in der letzten Zeit gehört habe. Insgesamt hat das Album 13 Lieder, bei denen ich noch gerne auf weitere Stücke eingehen würde, jedoch möchte ich hier nicht zu ausführlich werden. Dafür, daß das Album 13 Stücke hat fällt es jedoch insgesamt mit nicht mal 45 Minuten etwas mager aus. Das Design der Hülle ist eindeutig auf Fußball festgelegt, was man nicht so ganz nachvollziehen kann, da es kein Lied auf dem Silberling gibt, der sich mit diesem Thema befasst (soweit ich weiß lag auch dieser “Fehler” am Label).

Als Beiheft gibt es ein ausklappbares Booklet mit allen Texten, daß Grafisch recht geil aufbereitet ist. Ein kleines Osterei gibt es auch noch auf der CD. Wer die CD in seinem PC legt, wird eine Datei finden, die wohl für den DVD Spieler vorgesehen war. Wenn man diese Datei mit einem DVD Programm öffnet, bekommt man ein Musikvideo zum Gassenhauers “Südtirol” (vom Album “Wo die Sonne wieder lacht“) gezeigt. Im großem und ganzen kann man das Album fast ausnahmslos empfehlen. Frei.Wild wird sicher noch viel von sich hören lassen!