Fatal – Grau in Grau

279

Label: Rebellion Records Germany
Veröffentlichung: 05.11.2010

Die Oi!-Punkband Fatal kommt aus Bielefeld und existiert seit 1998. Das Album “Grau in Grau” ist ihr Debutalbum und beinhaltet 16 Titel, die alle in deutsch gesungen werden.

Dieses Albums ist ansich recht gut gelungen, allerdings musikalisch etwas rumpelig und holprig. Die raue Stimme des Sängers ist oftmals ziemlich schnell und kann somit teilweise schlecht verstanden werden. “Grau in Grau” hat neben schnellen Hardcorepunknummern auch einige gute, melodische Titel zu bieten. Zu den guten Songs zählen hier ganz klar “Gott”, “Niemals”, die Statementnummer “Gute Nacht Weisse Macht” oder auch “Oi! Punk”, in dem eine Mundharmonika zur Geltung kommt. Mindestens zwei Titel hätte die Band besser streichen können, denn mit Songs wie “Blasen macht kein Krach” oder “Ficken” will man zwar etwas Humor auf die Platte zaubern, jedoch gelingt das nur bedingt.

Meiner Meinung nach, hätten es hier auch 13 Titel getan, die im Gesamtpaket kräftig, melodisch und glaubwürdig rüberkommen. Es kommt ab und zu der Gedanke auf, dass es sich um eine Spaßkapelle handeln könnte. Besser an den guten Titeln anknüpfen und etwas am Gesang arbeiten, dann glaube ich, kann das ne gute Sache werden. Cover und Artwork sind gut und beinhalten alle wichtigen Informationen sowie die Songtexte.

 

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=3 Sterne