Dr. Woggle & the Radio – Rockers

393

Label: Skycap
Veröffentlichung: 28.07.2007

Als sich vor Urzeiten die Meeressäuger an das Landleben gewöhnten, da haben sie nicht gesagt: „So, jetzt ist es aber mal gut mit dieser ständigen Evolution! Da haben wir keinen Bock mehr drauf!“ Nein, sie entwickelten sich weiter. Und obwohl wir Menschen uns heute als die Sperr-, äh Speerspitze der Evolution verstehen, sollten auch wir es nicht versäumen, uns stetig weiter zu entwickeln. Das sollte insbesondere auch von Musikbands beherzigt werden, die sich allerdings oftmals aus verschiedenen Gründen nicht weiter entwickeln können oder wollen. Dies trifft auf die Jungs von Dr. Woggle & the Radio keineswegs zu, die auf ihrem neuen Album „Rockers“ beweisen, dass musikalisches Entwickeln alles andere als langweilig oder als Verrat an den eigenen Wurzeln gedeutet werden muss. Die Weinheimer schlagen zwar diesmal zumeist merklich ruhigere Töne als auf ihren letzten Alben an, doch wird der Sound auch auf „Rockers“ maßgeblich vom Offbeat geprägt. Diese Entwicklung vom Ska hin zum Reggae bzw. Rocksteady verleiht den 13 Songs mehr als nur einen Hauch von karibischer Leichtigkeit, die den Hörer im heimischen Wohnzimmer in eine andere, entspanntere Welt entführen kann. Was von dieser Welt danach in uns bestehen bleibt, das liegt an uns ganz allein. Eine Möglichkeit wäre, die CD neu zu starten, um sich dabei immer mehr an der Kurzweiligkeit von „Rockers“ erfreuen zu können. Des Weiteren kann man so auch besser die musikalische Genialität der Weinheimer Jungs heraushören, die sich selbst auf diesem eher Reggae-lastigen Album hin und wieder einfach über alle musikalischen Genre-Grenzen hinwegsetzen, ihr eigenes Ding machen und rocken. Und das ist genial. Kurz und gut, dieses Reggae-Album steckt voll positiver Energie und es rockt!

Wertung: 0=6 Sterne