Desintegrated – New-Born Strength

Label: D.I.Y. (Eigenproduktion)
Veröffentlichung: 24.07.2006

Desintegrated ist eine junge Berliner Hardcore Band, deren Geschichte bis in das Jahr 2000 geht, als man noch unter dem Namen „Mortal Fright“ ordentlichen Death-Metal spielte. Diese Zeiten sind glücklicherweise – dank einiger Besetzungswechsel – vorbei. Denn es wäre doch schade gewesen, wenn „New-Born Strength“ kein HC, sondern ein Metal-Album geworden wäre. Denn was die fünf Berliner hier darbieten ist Hardcore der feinsten Sorte! Und so etwas habe ich von einer jungen Band schon länger nicht mehr zu Ohren bekommen. Die perfekt eingesetzte Gitarre sorgt für unheimlichen Druck, der für einen ordentlichen Sucht-Faktor sorgt. Perfekt hierzu gesellt sich die Stimme des Sängers, die keine Wünsche offen lässt und das schlagkräftige Schlagzeug sorgt für den entsprechenden Rhythmus. Leider muß man aber dem Album ankreiden, daß es nur fünf Songs intus hat, welche Studioqualität haben. Weitere fünf Songs sind Live-Aufnahmen die Leider qualitativ nicht sonderlich prickelnd sind. Insgesamt kommen die besagten Aufnahmen etwas matt durch die Boxen. Insgesamt kommt das Werk auf eine Spielzeit von knapp 27 Minuten. Für ein Erstlingswerk ist es aber mehr als gelungen und deswegen bekommen die Jungs auch satte fünf Punkte zugeschrieben. Nur weiter so!

Wertung: 0=5 Sterne

Pressure Magazine
Pressure Magazine ist ein Online-Musikmagazin, das sich auf die rockige Musikszene spezialisiert hat. Unsere Autoren sind leidenschaftliche Musikfans und liefern dir Artikel, Rezensionen, Interviews und Ankündigungen zu bevorstehenden Musikveranstaltungen. Unser Ziel ist es, dich als Musikfan auf dem Laufenden zu halten und dir eine Plattform für Feedback, Anfragen und Kommentare zu bieten.

Ähnliche Themen

Rock ’n‘ Roll Insights: Talk mit Untamed

Erfahre im Interview mit Untamed mehr über die Entstehung ihrer neuen Single "I Ain't Gonna Do It" und ihre kommenden Pläne.

The Pill Interview: Eine neue Ära des Punk-Rocks

Neue Stimmen im Altbekannten - "The Pill" setzt auf provokative Nostalgie Die Musikszene wird regelmäßig von Newcomern durchgeschüttelt, die frischen Wind in altbekannte Genres bringen....

Kurzinterview mit Sascha Bendiks (Singer-Songwriter)

Muss Kunst eigentlich immer irritieren, um große Aufmerksamkeit zu erlangen? Mich muss sie in ersten Linie berühren, wie auch immer. Kunst um der Aufmerksamkeit willen ist...

In Teufels Küche: Hardrock Variationen für Klavier und Akkordeon

Die Geschichte des Hardrock erhält mit diesem Album ein neues Kapitel. Die Freiburger Sascha Bendiks und Simon Höneß zeigen keine Skrupel, die Klassiker von...

Bad Religion: Die Punkrock-Pioniere und ihr prägender Einfluss

Bad Religion, die Punkrock-Urgesteine, waren dieses Jahr auf einem Europatrip und haben dabei das Full Force Festival in Gräfenhainchen und das erste Save The...

So war das Save The Core Festival 2024

Über 6000 Besucher strömten zum ersten Save The Core Festival am 6. Juli 2024 im Stadionpark Nürnberg und sahen Top-Bands, wie Bad Religion, Millencolin oder Suicidal Tendencies.
- Werbung -

Aktuelles

The Pill Interview: Eine neue Ära des Punk-Rocks

Neue Stimmen im Altbekannten - "The Pill" setzt auf provokative Nostalgie Die Musikszene wird regelmäßig von Newcomern durchgeschüttelt, die frischen Wind in altbekannte Genres bringen....

Follow us:

10,640FansGefällt mir
13,367FollowerFolgen
854FollowerFolgen