Defused – Explotation

280

Label: Eigenproduktion
Veröffentlichung: 28.10.2011

Die Band Defused kommt aus Zürich und spielt seit 2010 in der aktuellen Besetzung. Die EP “Explotation” haben die vier Musiker im Sommer 2011 aufgenommen. Komplett in Eigenregie ist sie dann im Oktober erschienen.

Die EP enthält die drei Songs “Explotation”, “Not Acceptable” und “Traumatized”. Defused spielen Hardcore-Punk, der an Bands wie The Casualties erinnert. Harte, schnelle Musik gepaart mit einer rauen, schreienden Stimme von Sänger Ädoodoo. Textlich werden stets aktuelle Themen wie Rassismus, Korruption oder auch Intoleranz behandelt. Wer also auf Bands wie The Casualties oder auch Action Squad steht, kann ohne Bedenken in die EP von Defused reinhören.

Drei Titel, die aufnahme-technisch natürlich nicht die beste Qualität abliefern. Hier darf allerdings nicht vergessen werden, dass die EP in Eigenregie entstanden ist. Ich kann leider nicht so viel mit dieser Mischung aus Hardcore und Punk anfangen, da mir der Sound irgendwie zu eintönig ist. Mir fehlen die Melodien und die Abwechslung im Allgemeinen. Einen Pluspunkt gibt es aber noch für die Texte, die sind nämlich richtig gut.

 

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=3 Sterne