Deadbolt – Live At Wild At Heart

136

Label: Knock Out Records
Veröffentlichung: 19.11.2010

Die Band Deadbolt aus San Diego / Kalifornien beschreiben sich selbst als “The Scariest Band In The World”. Die Musik ist eine Mischung aus Psychobilly, Gothic, Surf Rock und Blues, sie spielen oft mit zwei Bässen, was auch “The Wall Of Thunder” genannt wird. In Zusammenarbeit mit Knock Out Records wurde im November 2009 eine Liveshow in Berlin, im berüchtigten Wild At Heart aufgenommen. Diese Show sollte zu einer der denkwürdigsten und längsten Deadbolt-Shows überhaupt werden, denn sie standen fasta 3 Stunden lang auf der Bühne.

Die Doppel-CD bietet 24 Titel, die mir wie ein Soundtrack zum nächsten Kannibalen-Film vorkommen. Deadbolt gründeten sich ursprünglich 1988 als Trio, wovon auch noch zwei Originalmitglieder bei diesen Aufnahmen dabei waren. Hinzu kamen zwei weitere feste Musiker, die die Band unterstützen. Als Band haben sie etliche Alben und Singles veröffentlicht, dazu unzählige Samperbeiträge. Aus diesen ganzen Aufnahmen wurde eine Mischung gefunden und live in Berlin performed. Es sind unter anderem die Songs “Scare Me”, “Down In The Lab”, “On The Autobahn” oder “Who The Hell Is Mrs. Valdez” vertreten.

Für Fans der Musikrichtung sicherlich eine Anschaffung wert, allerdings finde ich das Album zu eintönig und langweilig. Vielleicht wäre es mit dem dazugehörigen Bildmaterial interessanter geworden, aber so überzeugen mich die Voodoobillys leider nicht. Die Coverzeichnung von Chrissi Jany sieht ganz nett aus, das restliche Artwork wurde lediglich mit Fotos vollgepackt. Diese Auskopplung ist übrigens auch als 3-LP Set verfügbar.

 

Review von Florian

 

Wertung: 0=2 Sterne