Label: Join The Team Player Records
Veröffentlichung: 

Dawncore, das sind 5 Kerle aus Budapest mit einem sehr eigenen Vorstellung von Musik. DAWNCORE, die einst als Hardcore-Band begonnen haben und nun eine völlig schräge Mischung aus aggressivem HC und durchgeknalltem schrillen Metal praktizieren, der dem Hörer zuerst so lange bearbeitet, dass sein Puls langsam auf 180 steigt, ihm danach Nervenseile reissen und anschließend so lange das Trommelfell strapaziert, bis der Tinnitus einsetzt. Ich habe mit Abstand schon vieles im Hardcore-Bereich gehört, aber Dawncore ist mit abstand die schrillste Mucke die ich jemals zu mir genommen habe. Das Konzept ihres Albums “Entertainment for rthe Rest” klingt nicht wirklich nach einem bestimmten Schema zu arbeiten, da ihre Songs so wüst durcheinandergewürfelt klingen und es innerhalb der Songs zu solchen unmusikalischen bewussthervorgehobenen Fehlgriffen kommt. Genauso verrückt daher auch die Titel ihrer Songs “Put the frustration in a high G” oder der letzte der insgesamt 6 Songs den Titel “The song you make if you don`t have any ideas left but you really need 1 fuckin more” – Noch irgendwelche Fragen? Fazit: Eine Hardcore Band der etwas anderen Art mit ziemlich ausgefallenem Musikstil.

Wertung: 0=3 Sterne

Kommentar verfassen