Bluekilla – Never was a Ska Band

421

Label: Enja Hw
Veröffentlichung: 25.02.2011

Nach sechs Jahren Ruhepause melden sich Bluekilla zum 25-jährigen Band-Jubiläum mit einem neuen Album mit sehr fragwürdigem Titel zurück.

Die alt eingesessenen Münchner Ska-Band behauptet doch mit Bluekilla – „Never was a Ska Band“ doch ungeheuerliches. Doch spätestens nach 20 Sekunden Reinhören wird klar – Natürlich sind sie eine Ska-Band, so wie die letzten 25 Jahre zuvor und tröten mit ihrem Opener „Never was a Ska Band“ gleich ordentlich nach vorne und es wird klar wohin das Album führt: Auf eine Reise zu den Wurzeln der Band: Ska.

„Brizzle“ und „Another Tomorrow“ treiben weiter nach Vorne, so dass man einfach nur noch abtanzen möchte. Es wird gestampft und geblasen was das Zeug hält und die Herren geben auf ihre alten Tage noch mal Vollgas. Die Reggae-Einflüsse machen wirklich Spass und nehmen den Tracks auch nichts an ihrer Frische und Geschwindigkeit.

Insgesamt ein sehr gelungenes Ska-Album, das zum Tanzen einlädt.

 

Review von Uwe Kleinagel

Wertung: 0=5 Sterne