Label: Bandworm Records
Veröffentlichung: 01.08.1994

Die Debütscheibe der Oi!-Band BIERPATRIOTEN aus Berlin. Für ein Debütalbum fällt diese Platte wirklich nicht schlecht aus, allerdings gibt es auch hier einige Kritikpunkte. Die Aufnahme ist ganz nett wie ich finde, aber leider fehlt hier der Pepp. Meiner Meinung nach fehlt der nötige Druck bei der Aufnahmequalität einiger Stücke oder wie man so schön sagt ” Es knallt nicht richtig” – Aber das ist auch Geschmacksache. Am besten gefielen mir die Lieder “Schwere Zeiten” und “Bierpatrioten” wobei mich ein wenig störte, dass die Band dei dem Stück “Bierpatrioten” Stellung zu dem leidigen Thema Politik beziehen musste. “…Wir sind keine Braunen wir sind keine Roten wir sind wir, die Bierpatrioten …”. Weniger begeistert war ich von dem Lied “Arbeitslos”. Die Band gibt diesen Song zwar als Live-Aufnahme an, allerdings klingt das ganze in meinen Ohren eher, als ob das Publikum im Studio hinzugefügt wurde. Meiner Meinung nach hätten die Jungs getrost auf sowas verzichten können, dann wäre es vielleicht noch ein stoller Song geworden.
Fazit: Ein gutes Album mit 11 Liedern und einer Spielzeit von 39 Minuten auf dem die meisten Lieder überzeugen können.

Trackliste:

1. Intro
2. Schwere Zeiten
3. Ohne uns
4. Immer breit
5. Time for Oi!
6. When the skins go marching in
7. Lumpenpack
8. Und tschüß!
9. Berlin
10. Bierpatrioten
11. Rothenklempenow
12. Arbeitslos (live)

Wertung: 4 Sterne

Kommentar verfassen