Backyard Babies – Them XX

384

Label: 99999
Veröffentlichung: 11.12.2009

Am 11. Dezember 2009 erschien zum 20-jährigen Jubiläum der Backyard Babies das CD/DVD-Set “Them XX“. Die Schweden gehören heute zu den heiß umworbensten Bands im Rock’n’Roll Geschäft und bestätigen nicht nur die Genre-üblichen Klischees wie “Sex, Drugs & Rock’n’Roll”, sondern haben durch ihr Können auch mühelos Shows für Social Distortion, Velvet Revolver oder AC/DC eröffnen dürfen. Doch irgendwann geht auch der schönste Traum zu Ende und so geht auch im Falle der Backyard Babies ein Stück Rockgeschichte zu Ende.

Ihre skandinavischen Mitstreiter, die Bands Hellacopters und Gluecifer haben bereits die Segel gestrichen und so riet auch Hellcopters-Frontmann Nicke Andersson seinem einstigen Bandkollegen und Backyard Babies-Gitarrist Dregen aufzuhören, wenn es am schönsten ist. Zu diesem Zeitpunkt hatte Dregen zusammen mit seinem Kumpanen Nicke Borg über diesen gut gemeinten Ratschlag zwar noch müde gelächelt, inzwischen aber mit den Backyard Babies eine längere Auszeit angekündigt.

Dass sich im Laufe von zwei Dekaden einige Alben mit einer beachtlichen Menge an Songmaterial angesammelt haben, dürfte klar sein. Zeit also ein Resümee zu ziehen und gesamte Lebenswerk als Abschiedsgeschenk in Form eines umfangreichen Best-Of-Pakets, die selbstbestimmten Highlights in Form zu gießen.

 

Das Rundum-Sorglos-Paket “Them XX” kommt mit drei CDs, einer DVD und einem Fotoband mit rund 120 Seiten. Klingt geil – ist es auch, denn geboten wird eine umfangreiche Auswahl der größten Hits inklusive einiger unveröffentlichten Songs und die DVD mit dem bereits 2005 produzierten, aber bisher nur in Schweden veröffentlichten Film “Jetlag – The Movies“. Der Film zeigt im “Roadmovie”-Style das Tourleben zwischen rumhängen und abrocken, sowie informativen Bandinfos und mit Untertitel unterlegtem Rockstar-Geplänkel. Außerdem viele leider oft zusammenhangslose Konzertauszüge mit musikalischen Highlights und einer Sammlung der im Laufe der Jahr entstandenen Musikvideos. Hier wäre man mit einem gemeinschlüssigen Konzept auf jeden Fall besser gefahren, zur Hintergrunduntermalung taugt’s aber allemal. Gleiches gilt auch für die Songauswahl. Dass Alben wie “Making Enemies Is Good” oder “Total 13” ganz weit vorne in meinem persönlichen CD-Ranking stehen, steht außer Frage. Da ich jedoch nie ein großer Fan der Demos und Raritäten der Backyard Babies war, muss ich auch nicht in Besitz aller Aufnahmen sein und manchmal – machen wir uns doch nichts vor – mag es auch seinen Grund haben, weshalb “unveröffentlichtes” Song-Material den Weg nicht auf einen Longplayer gefunden hat. Nichts desto trotz, viel ehrlicher Rock’n’Roll in einer monumentalen Aufmachung als weiterer Meilenstein in der Rockgeschichte.

 

Mein persönliches Highlight zum Jahreswechsel wurde “Them XX” zwar nicht, allerdings könnte sich hier bei den Backyard Babies so manch andere Band noch etwas abschauen, denn bei so einem opulenten Gesamtpaket zum fairen Preis von gerade mal 26 Euro hauen die Jungs hier schon eine ganze Menge raus. So ein Abschied darf also ruhig öfter gefeiert werden.

Die vorerst letzte Chance, die Band gemeinsam auf einer Bühne zu sehen, bietet sich im Februar im Rahmen einer Abschieds Tour.

Wertung: 0=4 Sterne