Authority Zero – The Tipping Point

345

Label: Concrete Jungle Records
Veröffentlichung: 29.03.2013

Authority Zero veröffentlichen mit “The Tipping Point” ihr neues Album. Es enthält 13 Songs, hat eine Spieldauer von 46 Minuten und erscheint auf dem Label Concrete Jungle Records.

Die Punkrocker aus Arizona haben in knapp zwanzig Jahren bisher vier Alben, zwei Live-Akustik-Alben und zwei EP´s veröffentlicht. Allerdings starteten die vier Musiker erst in den letzten Jahre international so richtig durch; Konzerte in Japan, Belgien und Großbritannien wurden gespielt, um die Musik zu verbreiten. Nach der Veröffentlichung des letzten Werkes “Stories of Survival” verließen Gitarrist Zach Vogel und Schlagzeuger Jim Wilcox die Band, um mehr Zeit mit ihren Familien zu verbringen. Der Rest hat zum Glück weitergemacht und hat sich mit dem Gitarristen Brandon Landelius und dem legendären Schlagzeuger Sean Sellers (Good Riddance, The Real McKenzies)  zwei neue Mitglieder ins Boot geholt. Mit ihrem fünften Album “The Tipping Point” gibt es nun neue Songs der Band, die allesamt gelungen sind: tolle Punkrock-Songs, wie man sie sich vorstellt! Sound, Gesang und Melodien stimmen und machen richtig Spaß. Mir perönlich gefallen “For The Kids”, “Lift One Up”, “On The Brink”, “The Tipping Point” und “Endless Roads” am besten – ausserdem gibt es bei der europäischen Version mit “What´s The Big Deal” einen Song extra zu hören.
Punkrock-Fans sollten hier zugreifen, denn die Band ist längst kein Geheimtipp mehr; tolle Musik, gelungene Texte und gute Laune sind hier garantiert! Das letzte Album ist zwar erst neun Monate her, aber davon sollte man sich nicht täuschen lassen – von mir gibt es auch für das neue Werk vier Sterne!

 

Review von Florian Puschke

 

Video: “Authority Zero – The Tipping Point”

{youtube width=”570″ height=”400″}soN2cId5LZE{/youtube}

Wertung: 0=4 Sterne