Label: Oi!-Hammer
Veröffentlichung: 

Da haben sich die beiben Combos aber mal was tolles einfallen, Die Covergestaltung setzt sich aus liebevoll ausgeschnittenen und neu zusammengesetzten Bierdeckeln und leckeren Gerstensäften zusammen und lassen auch einige lustige Veränderungen an deren Stammkneipe dank Bildmanipulation auf der Front feststellen. Die Atomspione die is ihreszeichens inklusive 5 Jahre Schaffenspause seit 11 Jahren Oi!-Punk von sich geben, haben so einiges zu bieten und steiern zu dieser Split-Scheibe sechs flotte Songs mit einer dicken Portion Spielwitz bei. Musikalisch ist hier auch nichts auszusetzen, da die Duisburger durchaus ihre Hausaufgaben gemacht haben. Eine leichter qualitativer Unterschied gibt es zur B-Seite, auf der die 5 Werke der Band Ausschluss aus Heiligenhaus zu finden sind. Im vergleich zu den Spionen trafen sie zwar nicht ganz meinen Geschmack, können allerdings in Sachen Deutschpunk schon ganz gut mithalten. Eine tolle Beilage ist das fette Beiheft mit allen Texten und einigen netten Dankesreden von den beiden Bands. Wer diese tolle Scheibe sein eigen nennen möchte, sollte sich nun spurten, da diese 10″ laut den Produzenten auf 500 Exemplare limitiert zu sein scheint.

Wertung: 0=5 Sterne

Kommentar verfassen