Apologies, I Have None – Black Everything

378
AIHN Black Everything Viny Showing

Ein Fest für Hobby-Psychologen! Nach dem sensationellen Erfolg ihres Debüt-Albums “London” wirkt die neueste EP der Heartcore-Erneuerer wie der düstere Versuch, zum Beat eines Schicksalsschlages zu tanzen: Alles Schwarz, “Black Everything”.

Apologies, I Have None erkunden ihre dunkle Seite und erschaffen dennoch vier Songs von epischer Größe. In Windeseile hat die zum Trio geschrumpfte Band den Fortgang ihres zweiten Frontmannes Dan verdaut, dessen Rolle im Songwriting die drei verbleibenden Briten ohne Probleme im Kollektiv auffangen konnten – und sich hierbei eindringlich ihrer traurigen Seite hingeben. Gerade in diesen düsteren Nuancen läßt Sänger Josh McKenzies Stimme die fragilen, hochemotionalen Songzeilen aufglühen und eröffnet dem weiten Sound der Band eine ganz neue Dimension. Noch intensiver, noch athmosphärischer als man es von AIHN ohnehin gewohnt war zeugen die vier Songs auf “Black Everything” von einem enormen Spektrum zwischen modernem Emo-Heartcore, Post-Rock und Indie – ein Bastard aus Brand New und The Cure.

APOLOGIES, I HAVE NONE auf Tour 2014:
30.04. DE – Münster – Uncle M Fest *Ausverkauft
01.05. DE – Hamburg – Pirate Satellite Festival
02.05. BE – Meerhout – Groezrock Festival
04.05. DE – Stuttgart – Pirate Satellite Festival
08.05. NL – Amsterdam Sugar Factory
12.-14.06. CH – Interlaken – Greenfield Festival
20.-22.06. DE – Schessel – Hurricane Festival
20.-22.06. DE – Neuhausen – Southside Festival
25.07. LX – Luxemburg – Food For Your Senses Festival
26.07. DE – Bausendorf – Riez Open Air
09.08. DE – Oberhausen – Olgas Rockfestival
08.-10.08. DE – Eschwege – Open Flair