sulamith TheManhuntBegins

Das Paderborner Quintett SULAMITH gibt es seit 2012 und bieten abwechslungsreichen, melodischen und modernen Death-Metal mit Hardcore-Elementen und ungewöhnlichen Überraschungen. Vor fast drei Jahren hatten die Jungs mit der EP “Passion” einen vielversprechenden Underground-Erstling veröffentlicht. Textliche Brisanz paart sich mit energiegeladenen und breiten Sound-Wänden. Nun legt die Truppe mit “The Manhunt Begins” nach und bieten Hochgeschwindigkeits-Death-Metal und mit handfester Hardcore-Attitüde. Zwar werden mit „On The Trigger“ und „Surrogates“ sehr massive Bretter gebohrt, allerdings scheut sich die Combo auch nicht vor ungewöhnlich-balladesken Stücken, wie „A Memory To Carry On“.

Weiterhin nur Mut, sagt das Pressure Magazine, denn “The Manhunt Begins” strotzt vor Selbstbewusstsein, ist 100% Do-It-Yourself und gleichermaßen auf einem sehr professionellen Niveau. Mit Bands, wie SULAMITH brauchen wir uns um den Metal-Nachwuchs keine Sorgen zu machen.

Review von Marcus

 

Trackliste:

  1. Arson Anthem
  2. The Manhunt Begins
  3. Lost Resistance Army
  4. Surrogates
  5. Panther
  6. Carnage Certainty
  7. Kronos
  8. Leviathan
  9. Waste
  10. On The Trigger
  11. Earthlings
  12. A Memory To Carry On

 

Kommentar verfassen